Textversion
Anmeldung E-Mail Rundschreiben Geschäft Kontakt Ortslage Online Shop Terminkalender
Startseite Online Shop Märklin 39000 - 39999

Online Shop


Arnold Bemo Brawa Faller Fleischmann Kato Liliput LGB Märklin NME Piko Rivarossi Roco Trix Lindner

Neuheiten 2021 Sommer-Herbstneuheiten 2021 00001 - 02199 02200 - 23399 24000 - 24999 26000 - 29999 30000 - 36999 37000 - 37500 37500 - 37999 39000 - 39999 40000 - 41999 42000 - 42999 43000 - 43999 44000 - 45999 46000 - 46999 47000 - 47999 48000 - 49999 50000 - 56999 58000 - 59999 60000 - 69999 70000 - 72999 73000 - 74999 75000 - 79999 80000 - 89999

AGB Datenschutz Hilfe Versand

Warenkorb anzeigen Zur Kasse gehen

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 CHF

39000 - 39999

39008 Schnellzug-Dampflokomotive mit Schlepptender. H0 - Art.Nr. 39008 Schnellzug-Dampflokomotive mit Schlepptender. Spur: H0 Epoche: III Vorbild: Schnellzug-Dampflokomotive Baureihe 01 der Deutschen Bundesbahn (DB), mit Kohlen-Schlepptender 2´2´T34. Große Wagner-Windleitbleche, silberfarbene Kesselringe und Pufferteller-Warnanstrich. Betriebsnummer 01 138. Betriebszustand um 1950. Modell: Mit neuem Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Raucheinsatz aus 7226 ist serienmäßig eingebaut. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Im Tender ist eine Mechanik zum Absenken der Kohlenbeladung eingebaut, um damit im Spielewelt-Modus auch optisch den Kohlenverbrauch im Tender darzustellen. Diese Funktion ist nur im Spielewelt-Modus einsetzbar. Kolbenstangenschutzrohre, Bremsschläuche, Lokführer-Figur und Heizer-Figur liegen bei. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Länge über Puffer 27,5 cm. Control Unit Mobile Station Mobile Station 2 Central Station Spitzensignal · · · · Raucheinsatz · · · · Dampflok-Fahrgeräusch · · · · Lokpfiff · · · · Direktsteuerung · · · · Bremsenquietschen aus · · · Feuerbüchsenflackern · · · Rangierpfiff · · · Dampf ablassen · · · Kohle schaufeln · · Schüttelrost · · Luftpumpe · · Umgebungsgeräusch · · Schaffnerpfiff · · Rangier-Doppel-A-Licht · · Highlights:•Ausgestattet mit dem neuen Digital-Decoder mfx+. •Spielbetrieb zusätzlich im Halbprofi-, Profi- und Spezialisten-Modus möglich. •Simulierter Betriebsmittelverbrauch, optisch auf den Steuergeräten und auch tatsächlich am absenkbaren Kohlenhaufen im Tender sichtbar. •Realistische Fahreigenschaften wie beispielsweise Beharrungsfahrt. •Simulierter Führerstand im Display der Central Station 2. •Steuerung des Modells im Führerstands-Modus über den Touchscreen der Central Station 2. •Diese neuen Funktionen stehen nur in Verbindung mit der Central Station 2 ab Firmware größer Version 3.0 zur Verfügung. Einmalige Serie. 460,00 CHF

39016 Spur: H0 Epoche: III Vorbild: Dampflokomotive Baureihe 01 der Deutschen Bundesbahn (DB). Betriebszustand um 1966 mit Altbaukessel und Witte-Windleitblechen. Modell: Mit Digital-Decoder mfx und Sound-Generator. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Glockenanker und Schwungmasse im Kessel. 3 Achsen angetrieben, Haftreifen. Tender aus Metall. Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes LED-Dreilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Länge über Puffer 27,5 cm. Control Unit Mobile Station Mobile Station 2 Central Station Spitzensignal · · · · Rauchsatzkontakt · · · · Lokpfiff · · · · Dampflok-Fahrgeräusch · · · · Direktsteuerung · · · · Luftpumpe · · · Feuerbüchsenflackern · · · Bremsenquietschen aus · · · Rangierpfiff · · · Dampf ablassen · · Kohle schaufeln · · Schüttelrost · · Highlights: •Neue Betriebsnummer. •Digital-Decoder mfx. •Motor mit Glockenanker 399,00 CHF

39020 399,00 CHF

39023 Dampflok BR 18.3 nlau DRG Ep II 399,00 CHF

39024 Spur: H0 Epoche: II Vorbild: Schnellzug-Dampflokomotive mit Schlepptender Baureihe 18.3 (ehemalige badische IV h) der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG). Betriebszustand um 1929/1930. Modell: Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Glockenanker und Schwungmasse im Kessel. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 72270. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Aufnahmeschacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre und Bremsschläuche liegen bei. Länge über Puffer 26,7 cm. 349,00 CHF

39042 Schwere Güterzug-Dampflokomotive BR 42, mit Wannentender 391,13 CHF

39045 BR 42, ÖBB Schwere Güterzug-Dampflokomotive BR 42, mit Wannentender 391,13 CHF

39046 BR 42, Reihe 5519, CFL Schwere Güterzug-Dampflokomotive Reihe 5519, mit Wannentender 391,13 CHF

39060 Diesellokomotive Class 66 Die Class 66 bei der HGK Class 66 der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) 1999 mietete die Bahngesellschaft Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) zunächst zwei Loks als DE 61 und 62 an, welche sie dann 2000/01 kaufte. Weitere Exemplare konnten gemietet werden, so dass die HGK (heute RheinCargo GmbH & Co. KG – RCH) derzeit über einen Bestand von neun Maschinen verfügt. Seit Anbeginn Stammleistungen sind Kesselwagenzüge u.a. nach Braunschweig, Ingolstadt, Marktredwitz und Aichstetten, oft auf dem ganzen Laufweg mit einer Class 66 bespannt. Aber auch vor Ganzzügen mit unterschiedlicher Ladung können die Loks gesichtet werden. Vorbild: Dieselelektrische Güterzuglokomotive JT42CWR, besser bekannt als Class 66. Diesellokomotive der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK). Betriebszustand 2012.----- Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräusch- und Lichtfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse zentral eingebaut. 4 Achsen über Kardan angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils separat digital abschaltbar. Wenn Spitzensignal an beiden Lokseiten abgeschaltet ist, dann beidseitige Funktion des Doppel-A-Lichtes. Führerstandsbeleuchtung digital schaltbar. Steuerpultbeleuchtung digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Serienmäßig eingebauter Rauchgenerator. Viele separat angesetzte Details. Detaillierte Pufferbohle. Ansteckbare Bremsschläuche liegen bei. Beiliegende Frontabdeckungen können zusätzlich an der Pufferbohle montiert werden. Länge über Puffer ca. 24,7 cm. 378,10 CHF

39061 iesellokomotive Class 66 Class 66 der Rotterdam Rail Feeding (RRF) Die Rotterdam Rail Feeding wurde 2004 gegründet und nahm im folgenden Jahr den Betrieb auf. Am 15. April 2008 erfolgte die Übernahme durch das amerikanische Bahnunternehmen Genesee & Wyoming. Seit 2009 betreibt die Gesellschaft Güterverkehr in den gesamten Niederlanden, wofür auch zeitweise einige Class 66 angemietet werden. Vorbild: Dieselelektrische Güterzuglokomotive JT42CWR, besser bekannt als Class 66. Diesellokomotive der Rotterdam Rail Feeding (RRF). Betriebszustand 2017. 378,10 CHF

39062 Diesellokomotive Class 66 Class 66 der LINEAS Group Die seit 2017 als LINEAS bezeichnete belgische Bahngesellschaft wurde 2005 als Tochterunternehmen für den Güterverkehr der staatlichen SNCB gegründet. Nach 2011 erfolgter Privatisierung und dem Einstieg eines privaten Investors in 2015 firmiert das Unternehmen seit 2017 als LINEAS mit noch einer 31 %-igen Beteiligung der SNCB. LINEAS führt mehr als 200 Loks und 7.000 Güterwagen in seinem Bestand, darunter auch eine gemietete, in den Unternehmensfarben beklebte Class 66 als 513-10 mit der NVR-Nr. 92 80 1266 037-1 D-BRLL. Vorbild: Dieselelektrische Güterzuglokomotive JT42CWR, besser bekannt als Class 66. Diesellokomotive der LINEAS Group. Betriebszustand 2017. 378,10 CHF

39063 Diesellokomotive Class 66 Class 66 der CargoNet Group Aus der Güterverkehrssparte NSB Gods der norwegischen Staatsbahnen NSB (heute: Vy) entstand 2002 das neue Unternehmen CargoNet. Für den Güterverkehr auf den nicht elektrifizierten Strecken mietete CargoNet 2003 sechs Class 66, für die ursprünglich die Bezeichnung Di 9 vorgesehen war. Eingereiht wurden sie jedoch als CD66 401-406 und waren längstens bis 2012 bei CargoNet von Trondheim auf der Nordlandsbahn sowie nach Støren im Güterzugdienst im Einsatz. Vorbild: Dieselelektrische Güterzuglokomotive JT42CWR, besser bekannt als Class 66. Diesellokomotive der CargoNet Group. Betriebszustand 2012. 378,10 CHF

39097 Dampflokomotive Baureihe 95.0 mit Ölfeuerung Vorbild: Güterzug-Tenderdampflokomotive Baureihe 95.0 (ehemalige preußische T 20) der Deutschen Reichsbahn (DR/DDR). Ausführung mit Ölfeuerung. Mit 3-Licht-Spitzensignal, Turbodynamo, DRB-Laternen, 3 Aufbauten, geschweißten Wasservorrats-Behältern. Betriebsnummer 95 0041-4. Betriebszustand um 1978. --- Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 5 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive weitgehend aus Metall. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Zusätzlich ist die Führerstandsbeleuchtung digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). An beiden Lok-Enden kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre und Bremsschläuche liegen bei. Länge über Puffer ca. 17,5 cm. 391,15 CHF

39103 Vorbild: Baureihe 01.10 der Deutschen Bundesbahn (DB) mit Ölfeuerung. Modell: Mit Digital-Decoder, Hochleistungsantrieb C-Sinus, Fahrwerksbeleuchtung und Geräuschelektronik. 3 Achsen angetrieben. 2 Haftreifen. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Dampflokgeräusche und Fahrwerksbeleuchtung mit Control Unit 6021 digital schaltbar. Länge über Puffer 27,7 cm. 399,00 CHF

39171 Elektrolokomotive BR 103.1 Vorbild: Elektrolokomotive Baureihe 103.1 der Deutschen Bahn AG (DB AG). Ausführung mit verlängertem Führerstand, ohne Pufferverkleidung und ohne Frontschürze mit der Betriebsnummer 103 220-0. Touristikzug-Lackierung. Betriebszustand 1995. ---- Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse zentral eingebaut. Jeweils zwei Achsen in jedem Treibgestell über Kardan angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils digital separat abschaltbar. Führerstandsbeleuchtung digital schaltbar. Maschinenraumbeleuchtung digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Bewegliche Lokführerfigur in beiden Führerständen digital schaltbar. Lokführer mit Richtungswechsel auch im Analogbetrieb. Stromabnehmer digital schaltbar. Angesetzte Scheibenwischer. Angesetzte Griffstangen und Dachleitungen aus Metall. Bremsleitungen, Schraubenkupplung und Trittstufen liegen als separat ansteckbare Teile bei. Länge über Puffer ca. 23,2 cm. 408,30 CHF

39192 Vorbild: Baureihe E 19 der Deutschen Reichsbahn (DRB) in weinroter Farbgebung mit Altbau-Scherenstromabnehmern. Betriebszustand um das Jahr 1940. Modell: Mit Digital-Decoder mfx und geregeltem Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus. Wartungsfreier Motor in kompakter Bauform. 2 Achsen angetrieben. Haftreifen. Führerstand und Maschinenraum mit Inneneinrichtung. Gehäuse mit zahlreichen eingesetzten Elementen. In Epoche-II-Ausführung mit Altbau-Stromabnehmern. Spitzensignal konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Länge über Puffer 19,5 cm. 275,00 CHF

39193 Elektrolokomotive Baureihe E 19.1 Vorbild: Elektrolokomotive Baureihe E 19.1 in purpurroter Grundfarbgebung. Ausführung in der Museumsversion des DB Museums Nürnberg. Beschriftet als E 19 12 der ehemaligen Deutschen Reichsbahn (DR), Epoche II. Betriebszustand II/VI. 344,65 CHF

39209 Dampflokomotive Baureihe 01.5 Vorbild: Schnellzug-Dampflokomotive Baureihe 01.5 mit Öl-Schlepptender. Reko-Ausführung der Deutschen Reichsbahn der DDR (DR/DDR). Mit Boxpok-Rädern, Einheitstender 2´2´T34 als Öltender. Witte-Windleitbleche in spezieller Bauform für die BR 01.5, durchgehende Domverkleidung und einseitige Indusi. Betriebsnummer 01 0503-1. Betriebszustand Mitte der 1970er-Jahre. 434,59 CHF

39214 Diesellokomotive Baureihe 212 Vorbild: Diesellokomotive BR 212 der französischen Baufirma Colas Rail. Verkehrsorange/goldgelbe Grundfarbgebung. Ohne sichtbare Betriebsnummer. 273,71 CHF

39227 Elektrolokomotive Baureihe E 94 Vorbild: Schwere Güterzug-Elektrolokomotive Baureihe E 94 der Deutschen Bundesbahn (DB). Chromoxidgrüne Grundfarbgebung. Mit Dachverlängerung. Lok-Betriebsnummer E 94 062. Betriebszustand um 1962. 309,03 CHF

39250 Serie C 5/6, Elefant Dampflokomotive mit Schlepptender Serie C 5/6 "Elefant" 435,00 CHF

39251 Dampflokomotive mit Schlepptender Serie C 5/6 "Elefant" 445,00 CHF

39363 E-LOK Ae 6/6 11456 OLTEN AC DIGI 355,00 CHF

39380 Dampflokomotive Baureihe 38 Eine Lokomotive mit ganz eigener Geschichte Mit der Seriennummer 3676 und gebaut 1921 verrichtete diese Lok der BR ­38.10-40 viele Jahre ihren Dienst, um dann im Jahre 1951 umgebaut als ­legendäre Versuchslok 78 1001 in die Geschichte der deutschen ­Bahn­technik einzugehen. Als echte Konstruktionsneuheit zeigt sich die 38 2919 zeitgemäß zum Ende ihrer Dienstzeit 1950 mit Heimat-Bw Regensburg erstmals umgesetzt als Märklin H0 Modell. Mit den für die frühe Epoche III typischen DRB Laternen und den kleinen Wagner-Windleitblechen ist die Front vorbildgerecht getroffen. Auch die Anordnung der Kessel­aufbauten mit Dampfdom, Sandkasten und Speisewasserreiniger ist dem Vorbild ­genauestens nachempfunden. Dieses gilt ebenfalls für die feinen Speichen­radsätze an Lok und Tender. Für die sehr guten Laufeigenschaften des Modells sorgt die überwiegende Metallkonstruktion und Ihre beeindruckende Zugkraft verdankt sie einem starken Motor, der seinen Platz im Kessel findet. Auch wenn die P 8 mit über 3.900 Exemplaren eine der erfolgreichsten Lokomotiven der Bahngeschichte ist und viele Eisenbahnmodelle hervorbrachte, diese eine BR 38 darf auf keiner Modellbahn­anlage ­fehlen, denn sie hat ihre ganze eigene spannende Geschichte. Vorbild: Dampflokomotive mit Schlepptender Baureihe 38.10-40 der Deutschen Bundesbahn (DB). Ehemalige preußische P8. Ausführung mit zwei Kesselaufbauten, kleinen Wagner-Windleitblechen und Kastentender. Betriebsnummer 38 2919. Betriebszustand um 1949/50. 391,15 CHF

39392 Vorbild: Personenzug-Dampflokomotive Baureihe 39.0-2 der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG). Mit kurzen Wagner-Windleitblechen und preußischem Tender 2´2´ T 31,5. Gebaut ab 1922 als Serie P 10 der Preußischen Staatsbahnen. Betriebszustand um 1934. Modell: Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus, wartungsfreier Motor in kompakter Bauform. 4 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 72270. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung kulissengeführt zwischen Lok und Tender. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre liegen bei. Länge über Puffer 26,3 cm. 428,15 CHF

39393 Vorbild: Personenzug-Dampflokomotive Baureihe 39.0-2 der Deutschen Bundesbahn (DB). Mit kurzen Wagner-Windleitblechen und preußischem Tender 2´2´ T 31,5. Gebaut ab 1922 als Serie P 10 der Preußischen Staatsbahnen. Blanke Ausführung der Kesselspannbänder. Tender mit Kohlenkasten-Aufsatzbretter. Betriebszustand um 1955. Modell: Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus, wartungsfreier Motor in kompakter Bauform. 4 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 72270. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung kulissengeführt zwischen Lok und Tender. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre liegen bei. Länge über Puffer 26,3 cm. 397,60 CHF

39421 332,90 CHF

39422 Elektrolokomotive Re 4/4 Vorbild: Elektrolokomotive Re 4/4 (spätere Re 4/4 I) der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) aus der ersten Bauserie. Saphirblaue Grundfarbgebung. Ursprungsausführung mit stirnseitigen Übergangstüren und Übergangsblechen. Lok-Betriebsnummer 409. Betriebszustand um 1957-59. ---- Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse, zentral eingebaut. Alle 4 Achsen über Kardan angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 1 weißes Schlusslicht (Schweizer Lichtwechsel) konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzenlicht an Lokseite 2 und 1 jeweils digital separat abschaltbar. Doppel-A-Licht-Funktion. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Separat angesetzte Dachlauftritte. Eingesetzte Griffstangen aus Metall. Darstellung der stirnseitigen Übergangsbleche und Handgriffe. Länge über Puffer 17,1 cm. 315,25 CHF

39460 Serie Re 460, SBB Elektrolokomotive Re 460 299,00 CHF

39461 Elektrolokomotive Re 460 Vorbild: Schnelle Mehrzwecklokomotive Re 460 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB/CFF/FFS). Neutrale feuerrote Grundfarbgebung. Lokname: "Munot". Ausführung mit erhabenem Stirnsignet. Betriebsnummer: 460 106-8. Betriebszustand 2018. --- Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb zentral eingebaut. 4 Achsen angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 1 weißes Schlusslicht konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils separat digital abschaltbar. Fernscheinwerfer digital schaltbar. Wechsel zwischen Schweizer Lichtwechsel und Lichtwechsel weiß/rot. Führerstandsbeleuchtung digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Neue, filigrane Einholm-Stromabnehmer. Angesetzte Griffstangen aus Metall. Führerstände mit Inneneinrichtung. Länge über Puffer ca. 21,3 cm. 309,05 CHF

1 2 3   »
Druckbare Version