1-99999

Sie sind hier: HOME » Online Shop » LGB » 1-99999

  • 02421

    Dampföl leicht

    22,04 Fr.*

  • 10001

    Metall-Schienenverbinder, 10 Stück

    5,37 Fr.*

  • 10000

    Gerades Gleis, 300 mm

    6,53 Fr.*

  • 10020

    Aufgleisgerät

    21,19 Fr.*

  • 10007

    Gleisübergang

    14,62 Fr.*

  • 10005

    Schienenprofil, 1,5 m -- 20 Stück pro Packung

    11,11 Fr.*

  • 10003

    Schwellenbett, 300 mm

    2,53 Fr.*

  • 10040

    Gerades Gleis, 41 mm

    5,37 Fr.*

  • 10050

    Gerades Gleis, 52 mm

    5,37 Fr.*

  • 10070

    Gerades Gleis, 75 mm

    5,37 Fr.*

  • 10080

    Gerades Gleis, 82 mm

    5,37 Fr.*

  • 10090

    Verstellbares gerades Gleis 88-120 mm

    30,80 Fr.*

  • 10150

    Gerades Gleis, 150 mm

    5,37 Fr.*

  • 10151

    Kehrschleife, 2 x 150 mm

    55,55 Fr.*

  • 10152

    Gerades Trenngleis, 150 mm

    23,87 Fr.*

  • 10153

    Gerades Unterbrechergleis, 150 mm

    23,87 Fr.*

  • 10210

    Zahnstangen, 300 mm, 12 Stück

    23,87 Fr.*

  • 10220

    Zahnstangenhalter, 24 Stück

    23,87 Fr.*

  • 10250

    Hemmschuhe, 12 Stück

    8,07 Fr.*

  • 10310

    Prellbock, beleuchtet

    18,81 Fr.*

  • 10260

    Isolierschienenverbinder, 4 Stück

    4,23 Fr.*

  • 10316

    RhB Prellbock

    15,40 Fr.*

  • 10320

    Oldtimer-Prellbock

    17,10 Fr.*

  • 10345

    Mit der Pendelautomatik können Sie einen Zug zwischen zwei Bahnhöfen pendeln lassen. Eine elektronische Schaltung hält den Zug am Bahnhof an und lässt ihn dann wieder zurückfahren. Einfach einzubauen, mit einstellbarer Aufenthaltsdauer und vorbildgerecht sanftem Anfahren und Bremsen. Zum Anschluss an 10-24 V-Gleichstrom. 10345 ist der technisch optimierte und verbesserte Nachfolger von 10340.

    134,11 Fr.*

  • 10520

    Dauerentkuppler

    8,50 Fr.*

  • 10710

    Kabelhalter, 5 Stück

    11,49 Fr.*

  • 10610

    Gerades Gleis, 1200 mm

    25,65 Fr.*

  • 10600

    Gerades Gleis, 600 mm

    13,70 Fr.*

  • 10560

    Elektrisches Entkupplungsgleis, 150 mm

    55,60 Fr.*

  • 11000

    Gebogenes Gleis, R1, 30°

    7,65 Fr.*

  • 11020

    Gebogenes Gleis, R1, 15°

    5,98 Fr.*

  • 11040

    Gebogenes Gleis, R1, 7,5°

    5,37 Fr.*

  • 11152

    Gebogenes Trenngleis, R1, 15°

    25,58 Fr.*

  • 11500

    Gleisklammern, 28 Stück

    4,69 Fr.*

  • 12000

    Handweiche rechts, R1, 30°

    41,88 Fr.*

  • 12010

    Weichenantrieb

    29,06 Fr.*

  • 12040

    Weichenlaterne beleuchtet

    0,00 Fr.*

  • 12060

    Handweichenantrieb, 2 Stück

    16,18 Fr.*

  • 12050

    Elektrische Weiche rechts, R1, 30°

    59,80 Fr.*

  • 12100

    Handweiche links, R1, 30°

    41,88 Fr.*

  • 12070

    LGB-Weichen/Signalzusatzschalter

    25,59 Fr.*

  • 12140

    Weichenlaterne RhB beleuchtet

    14,53 Fr.*

  • 12150

    Elektrische Weiche links, R1, 30°

    59,80 Fr.*

  • 12260

    Elektrische Doppelkreuzungsweiche, 22,5°

    166,54 Fr.*

  • 13200

    Kreuzung, R3, 22,5°

    53,81 Fr.*

  • 13100

    Kreuzung, 90°

    28,12 Fr.*

  • 13000

    Kreuzung, R1, 30°

    42,72 Fr.*

  • 12360

    Elektrische Dreiwegweiche, R1, 30°

    147,53 Fr.*

  • 15000

    Gebogenes Gleis, R2, 30°

    14,48 Fr.*

  • 16000

    Gebogenes Gleis, R3, 22,5°

    13,62 Fr.*

  • 16040

    Handweiche rechts R3, 22,5°

    68,41 Fr.*

  • 16050

    Elektrische Weiche, rechts, R3, 22,5°

    91,85 Fr.*

  • 16140

    Handweiche links R3, 22,5°

    68,41 Fr.*

  • 16150

    Elektrische Weiche, links, R3, 22,5°

    91,85 Fr.*

  • 17010

    Schaltmagnet

    5,95 Fr.*

  • 17100

    Gleiskontakt

    14,53 Fr.*

  • 18000

    Gebogenes Gleis, R5, 15°

    14,48 Fr.*

  • 17050

    Sound-Schaltmagnet

    5,36 Fr.*

  • 18050

    Handweiche, rechts, R5, 15°

    117,16 Fr.*

  • 18020

    Gebogenes Gleis, R5, 7,5°

    8,07 Fr.*

  • 18150

    Handweiche, links, R5, 15°

    117,16 Fr.*

  • 18487

    LGB KATALOG 2020

    5,30 Fr.*

  • 18489

    LGB KATALOG 2021/2022 FRANZÖSISCH

    5,30 Fr.*

  • 19904

    Start-Gleis-Set

    176,78 Fr.*

  • 19902

    Bahnhof-Gleis-Set

    139,13 Fr.*

  • 19901

    Prellbock-Gleis-Set

    84,28 Fr.*

  • 20064

    Coca-Cola® Crew Car

    357,60 Fr.*

  • 20301

    Modell einer kleinen Elektrolok, wie sie bis in die Epoche IV bei vielen Straßenbahnen als Güterzug- und Rangierlok eingesetzt wurde. Passende Farbgebung und Beschriftung. Antrieb auf beide Radsätze mit einem leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motor. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Sounddecoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Mechanisch beweglicher Lyrastromabnehmer. Führerstandstüren zum Öffnen. Länge über Puffer 25 cm. Passend zu dieser Lokomotive ist der Plattformwagen 45306 erhältlich.

    462,65 Fr.*

  • 20320

    Modell der Dieselok 199 006-8 der Baureihe V 10C, wie sie heute noch bei der HSB vorhanden ist. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Alle Radsätze mit einem leistungsstarken Bühler-Motor angetrieben, Haftreifen. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Sounddecoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Führerstandstüren zum Öffnen. Länge über Puffer 29 cm.

    502,88 Fr.*

  • 20578

    Modell einer Diesellok der Bauart F7 A-Unit von EMD in der Ausführung der Denver & Rio Grande Western Railroad. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche III. Beide Drehgestelle mit leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren angetrieben, Haftreifen. Eingebauter mfx/DCC-Decoder mit vielfältigen Licht- und Soundfunktionen, digital schaltbar. Eingebaute Steckdose am hinteren Ende der Lok, um bei der passenden B-Unit den Lautsprecher vom Decoder der A-Unit zu versorgen. Viele angesetzte Details, Führerstandstüren zum Öffnen. Länge über Kupplung 61 cm. Wiederauflage mit neuer Betriebsnummer. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig.

    792,99 Fr.*

  • 20753

    DR Dampflok 99 5016

    429,82 Fr.*

  • 21429

    Modell der Elektrolok der Baureihe Ge 4/4 III der RhB in der Sonderausführung "Blick". Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Alle 4 Radsätze von zwei leistungsstarken Bühler-Motoren angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Dachstromabnehmer motorisch angetrieben, digital schaltbar. Länge über Puffer 65 cm. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig.

    991,25 Fr.*

  • 21581

    Amtrak Diesellok F7B. Modell einer Diesellok der Bauart F7 B-Unit von EMD in der Ausführung der amerikanischen Personenverkehrsgesellschaft Amtrak. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche IV. Eingebauter Lautsprecher, der von einer A-Unit 21580 oder 21582 über ein beiliegendes Kabel versorgt werden kann. Länge über Kupplung 60 cm. Die dazu passenden A-Units sind unter den Nummern 21580 und 21582 erhältlich. Mit den ebenfalls erhältlichen neuen Wagen der Amtrak kann ein typischer Schnellzug der Epoche IV - z.B. der berühmte "Sunset Limited" gebildet werden.

    381,20 Fr.*

  • 21582

    Amtrak Diesellok F7A. Modell einer Diesellok der Bauart F7 A-Unit von EMD in der Ausführung der amerikanischen Personenverkehrsgesellschaft Amtrak. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche IV. Andere Betriebsnummer als 21580. Beide Drehgestelle mit leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren angetrieben, Haftreifen. Eingebauter mfx/DCC-Decoder mit vielfältigen Licht- und Soundfunktionen, digital schaltbar. Eingebaute Steckdose am hinteren Ende der Lok, um bei der passenden B-Unit den Lautsprecher vom Decoder der A-Unit zu versorgen. Viele angesetzte Details, Führerstandstüren zum Öffnen. Länge über Kupplung 61 cm. Die dazu passende B-Unit ist unter der Nummer 21581 erhältlich, eine weitere A-Unit mit anderer Betriebsnummer unter der Nummer 21580. Mit den ebenfalls erhältlichen neuen Wagen der Amtrak kann ein typischer Schnellzug der Epoche VI - z.B. der berühmte "Sunset Limited" gebildet werden. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig.

    811,81 Fr.*

  • 21671

    Modell einer Baumaschine, wie sie im Gleisbau eingesetzt wird. Passende Farbgebung und Beschriftung. Das Modell hat zwei Reinigungsräder um die Schienen sauber zu halten. Antrieb auf beide Radsätze und die Reinigungsräder von je einem leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motor. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Sounddecoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Länge über Puffer 44 cm. Die passenden Schleifräder zum Tauschen finden Sie als Zubehör unter der Nummer E132064.

    652,75 Fr.*

  • 21672

    Modell einer Baumaschine, wie sie im Gleisbau eingesetzt wird. Passende Farbgebung und Beschriftung im Stil der Union Pacific Railroad. Das Modell hat zwei Reinigungsräder um die Schienen sauber zu halten. Antrieb auf beide Radsätze und die Reinigungsräder von je einem leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motor. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Sounddecoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Länge über Puffer 44 cm. Die passenden Schleifräder zum Tauschen finden Sie als Zubehör unter der Nummer E132064.

    652,75 Fr.*

  • 22062

    Modell einer Elektrolok der Baureihe Ge 6/6 II mit der Betriebsnummer 707 der Rhätischen Bahn. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche IV. Vier Radsätze von zwei leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Scheren-Dachstromabnehmer motorisch angetrieben, digital heb- und senkbar. Korrekte Nachbildung des Gelenks in der Lokmitte, vorbildgerechte Ausführung der Dachausrüstung. Länge über Puffer 65 cm.

    1.377,84 Fr.*

  • 22963

    Diesellokomotive Rh 2095 Auf den Ende der 50er-Jahre von den ÖBB betriebenen Schmalspurbahnen mit 760 mm Spurweite waren zum großen Teil noch Dampfloks im Einsatz, die schon ein beträchtliches Alter hatten. Um den Betrieb auf diesen Strecken rationeller zu gestalten, beschloss die ÖBB entsprechende Dieselloks zu beschaffen. So wurden in den Jahren 1958 bis 1962 insgesamt 15 Stück der Baureihe 2095 von Simmering-Graz-Pauker geliefert. Diese vierachsigen Loks von 31 Tonnen Gewicht und 10,40 Meter Länge konnten mit ihren 600 PS und ihrer Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h eine deutliche Beschleunigung des Zugbetriebs bewirken. Typisch für diese kleinen, aber kompakten Loks ist der Stangenantrieb in den Drehgestellen – dies war erforderlich, da in jedem Drehgestell nur ein Radsatz direkt über das Getriebe angetrieben werden konnte. Übrigens war die Aufteilung des Lokkastens bei den ersten 3 Loks – den Prototypen – anders als bei der Serie, da diese noch einen Dampfheizkessel erhalten hatten, der dann aber in der Serie nicht mehr zum Einbau kam. Auch heute noch – mit 65 Jahren – sind diese Loks noch unterwegs, vor allem auf der Pinzgaubahn, aber auch auf anderen Schmalspurbahnen in Österreich.

    901,04 Fr.*

  • 24141

    Modell einer typischen Feldbahnlok, wie sie auf vielen Klein- und Feldbahnen im Einsatz war und heute im Museumsbetrieb teilweise noch ist. Beide Radsätze von einem leistungsstarken kugelgelagerten Motor angetrieben. Viele angesetzte feine Details, auch im Führerstand. Länge über Puffer 21 cm.

    306,50 Fr.*

  • 24681

    Schienenlastkraftwagen

    313,04 Fr.*

  • 25558

    Modell einer typischen Feldbahnlok, wie sie auf vielen Klein- und Feldbahnen im Einsatz war und heute im Museumsbetrieb teilweise noch ist. Beide Radsätze von einem leistungsstarken kugelgelagerten Motor angetrieben. Viele angesetzte feine Details, auch im Führerstand. Länge über Puffer 21 cm.

    971,42 Fr.*

  • 25911

    Feldbahn-Diesellokomotive in der Farbgebung der MPSB (Mecklenburg-Pommersche Schmalspurbahn). Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Beide Radsätze angetrieben. Ausgerüstet mit einer mtc21-Schnittstelle, so dass ein passender Decoder eingebaut werden kann. Länge über Puffer 19 cm. Ein Set mit zwei passenden Wagen ist unter der Artikelnummer 30402 erhältlich.

    270,75 Fr.*

  • 26600

    Elektrolokomotive Ge 6/6 I Heute noch im Einsatz bei der RhB Einmalige Auflage anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Rhätisches Krokodil". Fahrgeräusch im Analogbetrieb funktionsfähig. Im Jahre 1921 - also vor 100 Jahren - wurden die ersten Krokodile der RhB, die Elektroloks der Baureihe Ge 6/6 I, von der SLM in Winterthur geliefert. MIt einer Leistung von 800 kW und einer Höchstgeschwindigkeit von 55 km/h genügten die 66 Tonnen schweren Loks den damaligen Anforderungen vollauf, so dass insegasmt 15 Stück davon zum Einsatz kamen. Ab den 80er Jahren wurden sie durch modernere Loks ersetzt, so dass heute nur noch 2 Stück - allerdings sehr gut gepflegte Exemplare - im Einsatz vor Sonderzügen, aber auch im Regelbetrieb vor historischen Wagen stehen. Highlights Einmalige Auflage anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Rhätisches Krokodil". Komplette absolut maßstäbliche Neukonstruktion. Hochwertige Metallausführung, Druckguss und Messing. Zwei leistungsstarke, Bühler-Motoren. Für die vielen Licht- und Soundfunktionen sorgt ein mfx/DCC-Sounddecoder. Stromabnehmer im Digitalbetrieb heb- und senkbar. LGB-Systemkupplungen im Digitalbetrieb zu betätigen. Zwei zusätzliche Schneepflüge ohne Aussparung für die LGB-Systemkupplung liegen bei. Türen zum Öffnen. Komplett eingerichtete Führerstände. Führerstandsfenster und Maschinenraumfenster zum Öffnen. Federpuffer. Produktbeschreibung Modell der Elektrolok der Baureihe Ge 6/6 I der RhB, dem legendären Krokodil. Feindetailliertes Modell in schwerer Metallbauweise mit vielen angesetzten Details. Farbgebung und Beschriftung in der Ausführung der Epoche VI, Betriebsnummer 414 so wie die Lok heute noch im Einsatz ist. Angetrieben von 2 leistungsstarken Bühler-Motoren auf beide Drehgestelle. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen wie Spitzenlicht, Führerstandsbeleuchtung, Fahrgeräusch, durch Reedschalter auslösbare Pfeife und vieles mehr. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig. Pantographen mit Antrieb, im Digitalbetrieb heb- und senkbar, ebenso können die Kupplungen im Digitalbetrieb ferngesteuert betätigt werden. Viele feine Details an Aufbauten und Fahrwerk, Führerstände mit kompletter Inneneinrichtung, Führerstandstüren zum Öffnen. Es liegen 2 Schienenräumer ohne Aussparung für die LGB-Systemkupplung bei, diese können ein- oder beidseitig nach dem Ausbau der motorisch angetriebenen Kupplung montiert werden. Befahrbarer Mindestradius 600 mm. Länge über Puffer 60 cm. Diese Lok wird im Jubiläumsjahr 2021 in einer besonderen Ausführung in Zusammenhang mit dem 100. Geburtstag des Krokodils bei der RhB im Einsatz stehen. Selbstverständlich wird das im Modell auch wiedergegeben – lassen Sie sich überraschen.

    3.558,60 Fr.*

  • 27631

    Modell einer kleinen amerikanischen Diesellok, wie sie typisch als Rangierlok eingesetzt wird. Ausführung in der Farbgebung von Coca-Cola® in der Epoche III. Ausgerüstet mit einem leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motor, beide Radsätze angetrieben. Schnittstelle und mit der Fahrtrichtung wechselndes Spitzenlicht. Türen zum Öffnen. Länge über Kupplung 31 cm. Passende Zuglok zu den Wagen 40672, 40757 und 40810.

    402,31 Fr.*

  • 30421

    Modell eines Aussichtswagens, wie er oft auf Parkbahnen oder Feldbahnen eingesetzt wird. Länge über Puffer 17 cm. Farblich passend zur kleinen LGB-Dampflok 22222.

    47,28 Fr.*

  • 30402

    Modell des Doppelwagens 1/2 der MPSB (Mecklenburg-Pommersche Schmalspurbahn), bestehend aus zwei zusammenkuppelbaren Wagen. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI, so wie die Wagen heute im Einsatz sind. Metallradsätze. Länge über Puffer zusammen 50 cm. Die dazu passende Lok ist unter der Artikelnummer 25911 erhältlich.

    152,78 Fr.*

  • 30342

    RhB Personenwagen Dieser Wagen wurde 1897 gebaut und mit der Nummer C 66 an die Rhätische Bahn geliefert, war also auch ein Personenwagen der ersten Stunde. Bis 1944 verkehrte er mit verschiedenen Wagennummern, danach gelangte er als Mannschaftswagen Xk 9039 in den Baudienst. 2015 begann die Restauration des Wagens, bei der er wieder in den Ursprungszustand mit der ehemaligen Wagennummer C 66 zurückversetzt wurde. So steht der RhB ein weiterer Oldtimer zum Einsatz mit den berühmten Krokodilen oder den Dampfloks der Baureihe G 4/5 zur Verfügung. Modell eines Personenwagens 3. Klasse der RhB. Ausführung in der grünen Farbgebung ,so wie der Wagen heute bei der RhB als Musuemswagen im Einsatz ist. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung. Komplett nachgebildete Inneneinrichtung, Zuglaufschilder beigelegt. Metall-Speichenradsätze. Länge über Puffer 45 cm. Passend zum neuen Krokodil 23407.

    185,69 Fr.*

  • 27632

    Produktbeschreibung Modell einer kleinen amerikanischen Diesellok, wie sie typisch als Rangierlok eingesetzt wird. Ausführung in der Farbgebung der Amtrak in der Phase II / Epoche IV. Ausgerüstet mit einem leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motor, beide Radsätze angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Sounddecoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Türen zum Öffnen. Länge über Kupplung 31 cm. Sonderausführung zum 50-jährigem Jubiläum der Amtrak.

    582,35 Fr.*

  • 30560

    DFB Barwagen "Steam Pub" Highlights Dieser Wagen ergänzt hervorragend den Zug mit der Zahnradlok 26270 und den beiden Personenwagen 30561 und 30562. Produktbeschreibung Modell des Bistrowagens "Steam Pub" der DFB (Dampfbahn Furka-Bergstrecke). Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Komplett nachgebildete Inneneinrichtung. Türen an den Stirnseiten zum Öffnen. Metall-Speichenradsätze. Länge über Puffer 45 cm. Dem Wagen liegt ein Stickerbogen mit Schildern bei, die bei Sonderfahrten zum Einsatz kommen.

    185,69 Fr.*

  • 30563

    RhB Barwagen C 114. Produktbeschreibung Modell des Barwagens C 114 der Rhätischen Bahn, wie er heute noch im Sonderzugeinsatz fährt. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Komplett nachgebildete Inneneinrichtung. Türen an den Stirnseiten zum Öffnen. Metall-Scheibenradsätze. Länge über Puffer 45 cm. Der dazu passende Triebwagen der Berninabahn ist unter der Nummer 25392 erhältlich, ein weiterer Aussichtswagen unter 34252 und ein gedeckter Güterwagen - zum Beispiel für Fahrradtransporte - unter der Nummer 45302.

    204,29 Fr.*

  • 30679

    RhB Schnellzugwagen 2. Klasse. Produktbeschreibung Modell eines Schnellzugwagens 2. Klasse der RhB. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Ausgestattet mit kompletter Inneneinrichtung und Innenbeleuchtung, Stromabnahme über Kugellagerradsätze. Türen zum Öffnen, Metallradsätze. Länge über Puffer 62 cm.

    338,09 Fr.*

  • 31052

    Modell eines vierachsigen amerikanischen Gepäckwagens in der Farbgebung und Beschriftung der Lake George and Boulder Railroad. Schiebetüren zum Öffnen. Länge 30 cm. Ideale Ergänzung zum Startset 72327.

    88,60 Fr.*

  • 31201

    Amtrak Gepäckwagen

    364,63 Fr.*

  • 31202

    Amfleet® Personenwagen Schon bald nach der Gründung der Amtrak im Jahre 1971 machte sich bemerkbar, dass keine zeitgemäßen Personenwagen vorhanden waren – stammten doch die meisten aus den 1950er- und 1960er-Jahren. So wurden neue Intercity-Wagen bei der Firma Budd bestellt, die im Grunde auf den Metroliner-Triebzügen der Penn Central basierten, allerdings keinen Antrieb hatten, sondern von Lokomotiven gezogen wurden. So entstanden in den Jahren 1975 bis 1977 insgesamt 492 dieser 26 Meter langen und rund 50 Tonnen schweren Fahrzeuge, die – je nach Ausführung – bis zu 84 Sitzplätze in Großräumen haben. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt zwar 200 m/h, kann aber nur auf wenigen Strecken – vor allem auf dem 750 km langen Nordost-Korridor von Washington über Philadelphia und New York nach Boston ausgefahren werden. Es gibt verschiedene Typen wie Business Class, normale Sitzwagen, Speisewagen oder auch Clubwagen. Selbst mit Schlafwagen wurde experimentiert, das wurde aber nicht weiterverfolgt. Nach dem Erfolg dieser Wagen wurden weitere 150 Stück geliefert, intern als „Amfleet II“ bezeichnet. Diese unterscheiden sich von den Vorgängern dadurch, dass sie nur an einem Wagenende Einstiegstüren und etwas größere Fenster haben. Auch heute noch sind diese Wagen – wenn auch mehrfach umgebaut und modernisiert – im Einsatz, vor allem auf kürzeren Strecken im Osten und mittleren Westen der USA. Die langen interkontinentalen Schnellzüge sind fest in der Hand der doppelstöckigen Superliner …

    414,46 Fr.*

  • 31204

    Amfleet® Split Club Personenwagen Bei den Cafewagen der Amfleet®-Wagen gibt es verschiedene Bauarten: so die der "Club"-Ausführung, die einen kleinen Speiseraum und einen weiteren Großraum mit Sitzen haben, und die der "Cafe"-Ausführung mit 2 Speiseräumen. In längeren Zügen werden auch gerne beide Wagen zusammen eingesetzt, um mehr Plätze im Cafebereich anbieten zu können.

    414,46 Fr.*

  • 31203

    Amfleet® Personenwagen

    414,46 Fr.*

  • 31331

    BDB Personenwagen BC 28. Highlights Die passende Lok ist unter der Artikelnummer 20275 erhältlich, ein weiterer Personenwagen unter der Nummer 31332 und der dazu passende Gepäckwagen unter der Nummer 41331. Produktbeschreibung Modell eines Personenwagens 2. und 3. Klasse der Brünig Dampfbahn BDB. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Komplett nachgebildete Inneneinrichtung. Türen an den Stirnseiten zum Öffnen. Metall-Speichenradsätze. Länge über Puffer 45 cm.

    222,13 Fr.*

  • 31205

    Amfleet® Cafe-Personenwagen

    414,46 Fr.*

  • 31332

    BDB Personenwagen C 31. Highlights Die passende Lok ist unter der Artikelnummer 20275 erhältlich, ein weiterer Personenwagen unter der Nummer 31331 und der dazu passende Gepäckwagen unter der Nummer 41331. Produktbeschreibung Modell eines Personenwagens 3. Klasse der Brünig Dampfbahn BDB. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Komplett nachgebildete Inneneinrichtung. Türen an den Stirnseiten zum Öffnen. Metall-Speichenradsätze. Länge über Puffer 45 cm.

    222,13 Fr.*

  • 31356

    Produktbeschreibung Modell eines Personenwagens 2. Klasse für Schmalspurbahnen, wie er früher auf vielen Strecken der DR im Einsatz war und heute noch bei einigen Museumsbahnen in Sachsen im Einsatz ist. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche III / IV. Metallradsätze. Länge über Puffer 58 cm. als passende Zuglok ist die sächsische IV K in verschiedenen Versionen unter der Artikelnummer 26844 und 26845 erhältlich. Weitere Wagen gibt es unter den Artikelnummern 30324 und 31357.

    217,59 Fr.*

  • 31357

    Modell eines Personenwagens 2. Klasse für Schmalspurbahnen, wie er früher auf vielen Strecken der DR im Einsatz war und heute noch bei einigen Museumsbahnen in Sachsen im Einsatz ist. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche III / IV. Metallradsätze. Länge über Puffer 58 cm. als passende Zuglok ist die sächsische IV K in verschiedenen Versionen unter der Artikelnummer 26844 und 26845 erhältlich. Weitere Wagen gibt es unter den Artikelnummern 30324 und 31356.

    217,59 Fr.*

  • 32441

    Wagenset bestehend aus 2 Personenwagen der Grizzly Flats Railroad, ein Wagen 2. Klasse und ein Wagen 3. Klasse. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung. Metallradsätze. Länge je 19 cm. Zusammen mit der Lok "CHLOE" 23131 und dem Wagen 1. Klasse 30431 kann ein kompletter Zug nachgebildet werden, wie er auf der Grizzly Flats Museumsbahn in Kalifornien im Einsatz war.

    149,24 Fr.*

  • 33521

    Modell des Salonwagens As 1161 der RhB. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche V, so wie der Wagen in der Epoche V bei der Rhätischen Bahn im Einsatz war. Viele angesetzte Details, Tu¨ren zum Öffnen. Komplette feindetaillierte Inneneinrichtung. Innenbeleuchtung serienmäßig. Metallradsätze. Länge u¨ber Kupplung 66 cm.

    324,06 Fr.*

  • 33150

    RhB Mittelwagen zu Triebzug ABe 4/16 "Capricorn"

    548,97 Fr.*

  • 33100

    RhB Mittelwagen zu Triebzug ABe 4/16 "Capricorn"

    548,97 Fr.*

  • 33662

    Modell eines Barwagens der Matterhorn-Gotthard-Bahn, umgebaut aus einem Panoramawagen wie er im Glacier Express eingesetzt wird. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Vorbildgerecht neue Inneneinrichtung und eingebaute Innenbeleuchtung mit Kugellagerradsätzen. Türen zum Öffnen. Länge über Puffer 68 cm.

    396,47 Fr.*

  • 34252

    RhB Aussichtswagen. Produktbeschreibung Modell eines offenen Aussichtswagens der Rhätischen Bahn, wie er heute noch auf dem gesamten Netz eingesetzt wird. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Türen zum Öffnen, komplette Inneneinrichtung. Metall-Scheibenradsätze. Länge über Puffer 34 cm. Der dazu passende Triebwagen der Berninabahn ist unter der Nummer 25392 erhältlich, ein weiterer Personenwagen unter 30563 und ein gedeckter Güterwagen - zum Beispiel für Fahrradtransporte - unter der Nummer 45302.

    168,60 Fr.*

  • 34555

    RhB Fahrradwagen. Produktbeschreibung Modell eines zweiachsigen Gepäckwagens D2 der RhB in der Ausführung als Fahrradwagen. Vorbildgetreue Lackierung und Beschriftung der Epoche V. Türen an den Stirnwänden und Schiebetüren an den Seiten zum Öffnen. Metallradsätze. Länge über Puffer 45 cm.

    195,36 Fr.*

  • 34621

    ÖBB Personenwagen 3045 Mit diesem Personenwagen hat es eine besondere Bewandtnis: Er wurde in den 1970er-Jahren hauptsächlich als Begleitwagen in Güterzügen auf der Pinzgaubahn eingesetzt. So konnten Rangierer und andere Bahnmitarbeiter einigermaßen bequem mitfahren und waren immer schnell zur Stelle. Im Güterverkehr wurden damals auf den Schmalspurbahnen verschiedene Wagentypen eingesetzt, unter anderem gedeckte und offene Güterwagen, aber auch Rungenwagen um sperrige Güter zu transportieren. Aber auch normalspurige Güterwagen wurden auf Rollwagen verladen und auf der Schmalspurstrecke transportiert, so konnte man das Umladen der Güter vom normal- zum schmalspurigen Güterwagen einsparen und den Betriebsablauf wesentlich rationeller gestalten.

    183,28 Fr.*

  • 35095

    Modell eines sächsischen Personenwagens 3. Klasse. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche I. Stirnseitige Türen zum Öffnen, vorbildgetreue Inneneinrichtung. Metallradsätze. Länge über Puffer 30 cm.

    125,93 Fr.*

  • 35096

    Modell eines sächsischen Personenwagens 2. und 3. Klasse. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche I. Stirnseitige Türen zum Öffnen, vorbildgetreue Inneneinrichtung. Metallradsätze. Länge über Puffer 30 cm.

    125,93 Fr.*

  • 35097

    Modell eines sächsischen Personenwagens 2. und 3. Klasse. Fest gekuppelter Doppelwagen wie das Original, in der Länge verstellbare Kupplung zwischen den beiden Wagen. Vorbildgerecht unterschiedliche Bremsausrüstung der beiden Wagen. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche I. Stirnseitige Türen zum Öffnen, vorbildgetreue Inneneinrichtung. Metallradsätze. Länge über Puffer 52 cm.

    226,85 Fr.*

  • 36569

    Santa Fe Passenger Car

    337,96 Fr.*

  • 36574

    Modell eines Streamliner Dome Cars der Denver & Rio Grande Western Railroad. Farbgebung und Beschriftung entsprechend der Epoche III. Serienmäßig ausgestattet mit kompletter Inneneinrichtung und Innenbeleuchtung. Metallradsätze, davon 2 Kugellagerradsätze zur Stromabnahme. Länge 76 cm. Wiederauflage mit neuer Betriebsnummer

    351,84 Fr.*

  • 36578

    Santa Fe Dining Car

    337,96 Fr.*

  • 36592

    Napa Valley Wine Train Passenger Car

    324,06 Fr.*

  • 36601

    Modell eines Streamliner Passenger Cars der amerikanischen Personenverkehrsgesellschaft Amtrak. Farbgebung und Beschriftung entsprechend der Epoche IV. Serienmäßig ausgestattet mit kompletter Inneneinrichtung und Innenbeleuchtung. Metallradsätze, davon 2 Kugellagerradsätze zur Stromabnahme. Länge 76 cm. Die dazu passenden Loks sind unter den Nummern 21580, 21581 und 21582 erhältlich. Mit den weiteren neuen Wagen der Amtrak kann ein typischer Schnellzug der Epoche IV - z.B. der berühmte "Sunset Limited" gebildet werden.

    341,67 Fr.*

  • 36600

    Amtrak Baggage Car Bei ihrer Gründung im Jahre 1971 übernahm die Amtrak die verschiedensten Bauarten von Schnellzugwagen der Vorgängerbahnen, so dass viele Züge aus den unterschiedlichsten Wagen zusammengesetzt waren. Natürlich war man bemüht, zumindest bei den großen Expresszügen ein relativ einheitliches Bild zu erreichen, indem man weitgehend gleiche Wagentypen verwendete. Aber auch bei einem äußerlich gleichen Erscheinungsbild waren in einem solchen Zug die unterschiedlichsten Wagentypen eingereiht - angefangen von den normalen Sitzwagen über einen Gepäckwagen sowie einen Speisewagen gab es einen oder mehrere Aussichtswagen - auch Dome-Cars genannt - und zuletzt am Zugschluss den Schlusswagen mit dem Aussichtssalon, in den USA als Observation Car bekannt. Wenn auch der große Luxus der Vorgängerzüge schon lange Geschichte war, so lebte ein Teil davon - zumindest in den Langstreckenzügen - mit diesen Wagen weiter.

    332,41 Fr.*

  • 36021

    Der Weihnachtswagen 2021 ist mit einem wunderschönen Motiv aufwendig bedruckt. Das Modell verfügt natürlich auch über Türen zum Öffnen, und ergänzt nahtlos die bisherige Reihe der LGB Weihnachtswagen. Metall-Scheibenradsätze. Länge über Puffer 30 cm.

    138,98 Fr.*

  • 36602

    Modell eines Streamliner Passenger Cars der amerikanischen Personenverkehrsgesellschaft Amtrak. Farbgebung und Beschriftung entsprechend der Epoche IV. Andere Wagennummer als 36601. Serienmäßig ausgestattet mit kompletter Inneneinrichtung und Innenbeleuchtung. Metallradsätze, davon 2 Kugellagerradsätze zur Stromabnahme. Länge 76 cm. Die dazu passenden Loks sind unter den Nummern 21580, 21581 und 21582 erhältlich. Mit den weiteren neuen Wagen der Amtrak kann ein typischer Schnellzug der Epoche IV - z.B. der berühmte "Sunset Limited" gebildet werden.

    341,67 Fr.*

  • 36604

    Modell eines Streamliner Dining Cars der amerikanischen Personenverkehrsgesellschaft Amtrak. Farbgebung und Beschriftung entsprechend der Epoche IV. Serienmäßig ausgestattet mit kompletter Inneneinrichtung und Innenbeleuchtung. Metallradsätze, davon 2 Kugellagerradsätze zur Stromabnahme. Länge 76 cm. Die dazu passenden Loks sind unter den Nummern 21580, 21581 und 21582 erhältlich. Mit den weiteren neuen Wagen der Amtrak kann ein typischer Schnellzug der Epoche IV - z.B. der berühmte "Sunset Limited" gebildet werden.

    341,67 Fr.*

  • 36605

    Modell eines Streamliner Observation Cars der amerikanischen Personenverkehrsgesellschaft Amtrak. Farbgebung und Beschriftung entsprechend der Epoche IV. Serienmäßig ausgestattet mit kompletter Inneneinrichtung und Innenbeleuchtung. Beleuchtetes Schlusslicht. Metallradsätze, davon 2 Kugellagerradsätze zur Stromabnahme. Länge 76 cm. Die dazu passenden Loks sind unter den Nummern 21580, 21581 und 21582 erhältlich. Mit den weiteren neuen Wagen der Amtrak kann ein typischer Schnellzug der Epoche IV - z.B. der berühmte "Sunset Limited" gebildet werden..

    369,45 Fr.*

  • 36818

    Coca-Cola® Halbgepäckwagen

    208,33 Fr.*

  • 40757

    Coca-Cola® Caboose

    231,47 Fr.*

  • 40043

    Modell eines Kranwagens, wie er vor allem bei Bauarbeiten an Bahnanlagen und an Gleisen eingesetzt wird. Der Kranarm und der Kranhaken lassen sich über Handkurbeln heben und senken. Der Kranaufsatz ist drehbar. Länge über Puffer 25 cm.

    79,26 Fr.*

  • 41021

    Modell eines 2-achsigen gedeckten Güterwagens in der Gestaltung des diesjährigen Partners, der Dampfbahnroute Sachsen. Passende Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Seitliche Türen zum Öffnen. Metallradsätze. Länge über Puffer 34 cm. Einmalige Serie.

    0,00 Fr.*

  • 40810

    Coca-Cola® Kesselwagen

    162,03 Fr.*

  • 41915

    Napa Valley Wine Train gedeckter Güterwagen

    157,39 Fr.*

  • 42430

    Kipploren wurden in großen Stückzahlen in Steinbrüchen und Bergwerken eingesetzt. Sie dienten dem Transport von Sand, Ton, Kohle oder Erz. Das LGB-Modell gibt eine typische Kipplore vorbildgerecht wieder. Einsetzbar ist das Modell in den Epochen II bis V. Länge über Puffer 17 cm.

    36,89 Fr.*

  • 43621

    ÖBB Rungenwagen

    166,54 Fr.*

  • 43814

    RhB gedeckter Güterwagen Viele Jahre waren die zweiachsigen gedeckten Güterwagen mit Holzaufbau vom Netz der Rhätischen Bahn nicht wegzudenken. Auch wenn sie heute durch modernere Wagen ersetzt wurden, sind noch einige davon erhalten geblieben, so auch der wieder mustergültig restaurierte und im ursprünglichen Grau lackierte K 1 mit der Nummer 5563. Dieser Wagen wird mit passenden Personenwagen oft in historischen Zügen - meist bespannt mit einem der Krokodile oder einer Dampflok - eingesetzt um Gepäck und Fahrräder zu transportieren.

    145,93 Fr.*

  • 45926

    RhB Containerwagen Bei den meisten Bahnen wird heute ein Großteil des Güterverkehrs mit Containern abgewickelt, so auch bei der Rhätischen Bahn in Graubünden. Da auf der Schmalspurbahn ja die gleichen Container verladen werden müssen wie auf der Normalspurbahn, war eine besondere Bauart erforderlich: die Ladefläche ist zwischen den Drehgestellen abgesenkt, damit der Wagen mit aufgeladenem Container das Lichtraumprofil nicht überschreitet. Neben Containern können auf diesen Wagen aber auch Transportgestelle - zum Beispiel für Stammholz - verladen werden, die dann komplett entweder auf Normalspurwagen oder - für die letzten Kilometer bis zum Ziel - auf einen LKW umgesetzt werden können. Bei diesen Wagen gibt es verschiedene Bauarten, vor allem bei der Anordnung der Handbremse: Bei den einen Wagen ist eine Handbremskurbel auf der Bremserbühne montiert, bei anderen ist ein großes Handrad zur Betätigung der Bremse seitlich am Rahmen montiert.

    245,91 Fr.*

  • 45925

    RhB Containerwagen Bei den meisten Bahnen wird heute ein Großteil des Güterverkehrs mit Containern abgewickelt, so auch bei der Rhätischen Bahn in Graubünden. Da auf der Schmalspurbahn ja die gleichen Container verladen werden müssen wie auf der Normalspurbahn, war eine besondere Bauart erforderlich: die Ladefläche ist zwischen den Drehgestellen abgesenkt, damit der Wagen mit aufgeladenem Container das Lichtraumprofil nicht überschreitet. Neben Containern können auf diesen Wagen aber auch Transportgestelle - zum Beispiel für Stammholz - verladen werden, die dann komplett entweder auf Normalspurwagen oder - für die letzten Kilometer bis zum Ziel - auf einen LKW umgesetzt werden können. Bei diesen Wagen gibt es verschiedene Bauarten, vor allem bei der Anordnung der Handbremse: Bei den einen Wagen ist eine Handbremskurbel auf der Bremserbühne montiert, bei anderen ist ein großes Handrad zur Betätigung der Bremse seitlich am Rahmen montiert.

    245,91 Fr.*

  • 45306

    Plattformwagen

    75,66 Fr.*

  • 44931

    Amtrak Materialwagen Phase III

    157,39 Fr.*

  • 48572

    Die vierachsigen Schiebewandwagen sind aus dem Bahnbetrieb der Rhätischen Bahn nicht mehr wegzudenken. Ein grosser Vorteil dieser Wagen ist, dass sie einfach und schnell zu beladen sind, in der Regel werden mit dem Gabelstapler ganze Paletten eingeladen. Viele der Wagen sind werbewirksam gestaltet, so auch der Wagen mit der Nummer Haikqq-y 5167, der im Design der Brauerei Feldschlösschen aus Rheinfelden gestaltet ist. Modell eines vierachsigen Schiebewandwagen der Rhätischen Bahn (RhB). Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung in der Epoche VI mit Werbung für die Brauerei Feldschlösschen. Die Schiebetüren lassen sich vorbildgetreu öffnen und schließen. Metallscheibenradsätze. Länge über Puffer 62 cm.

    204,29 Fr.*

  • 48574

    Schiebewandwagen mit Kühlgerät Werden Sie Clubmitglied und sichern sich diesen beeindruckenden Sonderwagen für Ihre Gartenbahn. Die vierachsigen Großraumgüterwagen mit Schiebewänden sind vom Netz der Rhätischen Bahn nicht mehr wegzudenken, egal ob im silbergrauen RhB-Anstrich oder mit bunter Werbung der Firmen, die diese Wagen nutzen. Um wärmeempfindliche Güter transportieren zu können, wurden einige dieser Wagen mit einem Kühlgerät ausgerüstet, das man an der Stirnseite des Wagens gut erkennen kann - so können auch Frischwaren die gekühlt werden müssen mit der Bahn transportiert werden.

    249,92 Fr.*

  • 49184

    ÖBB Rollwagen

    166,54 Fr.*

  • 49189

    Wagenset bestehend aus zwei Rollwagen der Bauart Rf4 der DR, wie sie auf vielen Schmalspurbahnen in Sachsen im Einsatz waren. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche III. Mittelteil des Wagenbodens aus Druckguss, damit hat der Wagen ein ausreichendes Gewicht um auch im unbeladenen Zustand sicher zu fahren. Haltekeile schwenkbar und verstellbar. Mittels der beigelegten Halteböcke können auch normale LGB Wagen mit 45 mm Spurweite verladen werden. Die Rollwagen werden untereinander und an die Lok bzw. einen Wagen mit normaler LGB Kupplung vorbildgetreu mit den beigelegten Kuppelstangen gekuppelt. Metallradsätze. Länge eines Wagens 34 cm. Neue Wagennummern und andere Beheimatung als 49180.

    324,06 Fr.*

  • 49191

    Flachwagen zu Gang Car

    42,56 Fr.*

  • 49501

    Dieses Ergänzungsset für den Baustellenzug enthält einen weiteren Kipplorenwagen, einen Bagger mit manuell beweglicher Schaufel, eine Spielfigur sowie eine Anzahl von baustellentypischem Zubehör wie Absperrungen oder Schilder. Mit den beigelegten Stickern kann der Kipplorenwagen dekoriert werden. Länge des Lorenwagens 17 cm. Mit diesem Ergänzungsset kann das Baustellenset 70503 ideal erweitert werden.

    55,49 Fr.*

  • 50040

    Eine preisgünstige Methode, Ihre Schienen einfach und schonend zu reinigen. Der Handschleifer entfernt Schmutz von den Schienen, ohne diese abzuschleifen. Der 6 mm dicke Reinigungsblock hat eine lange Lebensdauer. Nicht für Nickel-Gleise geeignet.

    12,29 Fr.*

  • 50140

    Doppellitze, schwarz/weiß, 20 m

    17,22 Fr.*

  • 50050

    LGB-Schienenreinigungsgerät Setzen Sie Ihre Züge zum Säubern der Schienen ein! Die beiden Reinigungsblöcke werden mit Federdruck angedrückt und reinigen so die Schienen, während der Zug fährt. Das Schienenreinigungsgerät kann an vielen zweiachsigen LGB Wagen montiert werden. Reinigungsblöcke (LGB 67005) sind als Ersatzteile erhältlich. Nicht für Nickel-Gleise geeignet.

    16,41 Fr.*

  • 50130

    Doppellitze, orange/weiß, 20 m

    17,22 Fr.*

  • 50131

    Kabelendhülsen, 50 Stück

    8,19 Fr.*

  • 50160

    Gleisanschlusskabel

    11,46 Fr.*

  • 50161

    Gleisanschlussklemmen, 2 Stück

    8,17 Fr.*

  • 50300

    Flügelsignal, Handbedienung

    16,41 Fr.*

  • 50340

    Bahnsteigplattformen, 12 Stück

    53,43 Fr.*

  • 50500

    Straßenlaterne

    18,81 Fr.*

  • 50520

    Gleissperrsignal für Prellbock

    7,77 Fr.*

  • 50550

    Bahnhofslampe, 1-armig

    24,64 Fr.*

  • 50560

    Bahnhofslampe, 2-armig Wie LGB 50550, aber mit zwei Armen. Abnehmbarer Stecksockel und Erdstift für den Freilandbetrieb. Glühlampe 18 V (E130121). Höhe 335 mm.

    32,86 Fr.*

  • 50610

    Bogenbrücke, 1.200 mm

    169,88 Fr.*

  • 50600

    Eisenbahnbrücke, 450 mm

    22,16 Fr.*

  • 50611

    Brückenaufnahme, 2 Stück

    13,56 Fr.*

  • 50612

    Brückeneinzelstein, 36 Stück

    28,73 Fr.*

  • 50613

    Brückendreierstein, 12 Stück

    18,86 Fr.*

  • 50614

    Gleisaufnahmen, 36 Stück

    28,73 Fr.*

  • 51090

    Schaltnetzteil 36 Watt

    53,42 Fr.*

  • 50650

    Die Bahnschranke lässt sich leicht in jedes gerade LGB Gleis einsetzen. Das Gewicht des nahenden Zuges schließt die Schrankenbäume. Die Schranke wird geöffnet, wenn der letzte Wagen den Bahnübergang passiert hat.

    74,00 Fr.*

  • 50720

    Verteilerplatte

    23,84 Fr.*

  • 51079

    Dieser elektronische Fahrregler für den Analogbetrieb bietet modernste Technik mit hohem Fahrstrom und modernen Features für Ihre analog betriebene LGB Anlage: max. 5 A Fahrstrom, zur Verwendung mit dem Schaltnetzteil 51095. Sehr feinfühliges Regeln und geglättete Gleichspannung. Einstellbarer Regelbereich: +/- 135° mit Nullstellung in der Mitte / Booster-Taste mit programmierbarer Beschleunigung, Stop/Halt-Taste. LED-Anzeigen für Stopp, Überlast, Betriebsbereit und Fahrtrichtung. Anschlüsse für Kabel mit bis zu 1,5 mm2 Querschnitt, Sicherung gegen Kurzschlüsse. Ausgang: 0-24 V-Gleichspannung. Fahrstrom: max. 5 A. Abmessungen 160 x 120 x 95 mm. Ersetzt Artikel 51070. Zur Verwendung mit 51095.

    165,57 Fr.*

  • 51095

    Schaltnetzteil 100 Watt

    114,10 Fr.*

  • 51099

    Fahrregler zur Verwendung mit dem Schaltnetzteil 51090. Zur Verwendung mit 51090

    44,51 Fr.*

  • 51233

    Anschlußkabel

    17,22 Fr.*

  • 51235

    Doppellitze, blau/rot, 20 m

    17,22 Fr.*

  • 51755

    Mit dem Stellpult können Sie bis zu vier LGB Weichen, Signale, Entkupplungsgleise oder anderes Zubehör stellen. Jeder Momentwippschalter bedient einen Zubehör-Artikel. Das Stellpult wird über die Anschlüsse auf der Rückseite an eine Wechselstromquelle (18 V) angeschlossen. Bei Verwendung eines Schaltnetzteils (51090 oder 51985) wird zusätzlich der Converter 60130 benötigt. Eine LED zeigt an, ob das Stellpult mit Strom versorgt wird. Farbkodierte Anschlüsse auf der Rückseite erleichtern den Anschluss. Mit Aufklebern zur Kennzeichnung der Schalterbelegung. 126 x 116 x 66 mm. Ersetzt den Artikel 51750.

    74,63 Fr.*

  • 51805

    Mit diesem vielseitig einsetzbaren Schaltpult können Sie bis zu vier elektrische Stromkreise ein- und ausschalten, z. B. elektrisch getrennte Gleisblöcke oder Straßenlaternen. Jeder Kippschalter betätigt einen Stromkreis. Je nach Bedarf können Sie das Schaltpult über die seitlichen Stecker an Gleich- oder Wechselstrom anschließen. Eine LED zeigt an, wenn das Schaltpult mit Strom versorgt wird. Farbkodierte Anschlüsse auf der Rückseite erleichtern den Anschluss. Mit Aufklebern zur Kennzeichnung der Schalterbelegung. 126 x 116 x 66 mm. Ersetzt den Artikel 51800.

    74,63 Fr.*

  • 51910

    Das Vorsignal informiert den Lokführer über den Stand des folgenden Hauptsignals. Das elektrisch betätigte LGB Signal ist mit einer beweglichen Signalscheibe und in der Farbe wechselnden Signalleuchten ausgestattet, um "Fahrt erwarten" (Vr1) und "Halt erwarten" (Vr0) anzuzeigen. Mit LGB Signalantrieb zum einfachen Anbau. Zur Verwendung mit LGB 51755 o.ä. Höhe 230 mm.

    89,54 Fr.*

  • 51940

    Dieses zweiflüglige Signal ist zur Zugleitung in Bahnhöfen unentbehrlich. Das voll funktionsfähige Modell ist mit zwei beweglichen Signalflügeln und in der Farbe wechselnden Signalleuchten ausgestattet, um "Langsamfahrt" (Hp2) und "Halt" (Hp0) anzuzeigen. Der Mast ist fein detailliert und mit beweglichen Hebeln und Gegengewichten ausgestattet. Mit LGB Signalantrieb. Einfacher Aufbau und Verkabelung. Zur Verwendung mit LGB 51755 o.ä. Höhe 350 mm.

    129,34 Fr.*

  • 51920

    Dieses klassische Hauptsignal ist bei vielen europäischen Eisenbahnen zu finden. Das elektrisch betätigte LGB Signal ist mit einem beweglichen Signalflügel und in der Farbe wechslenden Signalleuchten ausgestattet, um "Fahrt" (Hp1) und "Halt" (Hp0) anzuzeigen. Der Mast ist fein detailliert und mit beweglichen Hebeln und Gegengewichten ausgestattet. Mit LGB Signalantrieb. Einfacher Aufbau und Verkabelung. Zur Verwendung mit LGB 51755 o.ä. Höhe: 350 mm.

    99,49 Fr.*

  • 51960

    Diese einfachen Flügelsignale fand man früher bei vielen amerikanischen Eisenbahnen. Das vorbildgetreue Modell ist mit einem elektrisch betätigten Signalflügel und in der Farbe wechselnden Signalleuchten ausgestattet, um "Fahrt" (Go) und "Halt" (Stop) anzuzeigen. Mit LGB Signalantrieb. Einfacher Aufbau und Verkabelung. Zur Verwendung mit LGB 51755 o.ä. Höhe: 220 mm.

    89,54 Fr.*

  • 51950

    Die Rhätische Bahn verwendet Lichtsignale, die entlang der engen Bergstrecken weniger Platz beanspruchen. Das elektrisch betätigte LGB Signal ist mit von rot auf grün wechselnden Signalleuchten ausgestattet, die an einem vorbildgetreuen Signalmast angebracht sind. Mit LGB Signalantrieb. Einfacher Aufbau und Verkabelung. Zur Verwendung mit LGB 51755 o.ä. Höhe: 240 mm.

    79,59 Fr.*

  • 53002

    Figuren-Set Bahnpersonal Schweiz

    30,25 Fr.*

  • 53001

    Figuren-Set Bahnpersonal Deutschland

    30,25 Fr.*

  • 52121

    Dieser Regler ist für spezielle Anwendungen vorgesehen, z. B. zum Einbau in Gleisbildstellpulte. Mit erhöhtem Fahrstrom, wobei gleichzeitig weniger Abwärme als beim Vorgänger erzeugt wird. Merkmale: max. 5 A Fahrstrom / eingebauter Gleichrichter / zur Verwendung mit jedem LGB Trafo (Gleich- oder Wechselstrom) geeignet / SIC (Special Integrated Circuit) Technologie bietet feinfühliges Regeln und geglättete Gleichspannung / Anschlüsse für Kabel mit bis zu 1,5 mm2 Querschnitt / Minimale Abwärme / Sicherung gegen Kurzschluß / Ausgang: 0-24 V Gleichspannung / Fahrstrom: max. 5 A / 100 x 80 x 90 mm.

    105,42 Fr.*

  • 52120

    Das klassische LGB Stellpult im Wärterhaus bietet jetzt moderne Funktionen, so z. B.: max. 5 A Fahrstrom / eingebauter Gleichrichter, zur Verwendung mit jedem LGB Trafo (Gleich- oder Wechselstrom) geeignet / SIC (Special Integrated Circuit) Technologie bietet feinfühliges Regeln und geglättete Gleichspannung / zur Verwendung im Haus oder im Freien / Anschlüsse für Kabel mit bis zu 1,5 mm2 Querschnitt / Minimale Abwärme / Sicherung gegen Kurzschluß / Ausgang: 0-24 V Gleichspannung / Fahrstrom: max. 5 A / 115 x 175 x 165 mm.

    121,63 Fr.*

  • 53007

    Figuren-Set Touristen sitzend

    30,25 Fr.*

  • 53004

    Figuren-Set Familie

    30,25 Fr.*

  • 20275

    Ballenberg-Dampfbahn Dampflok HG 3/3 Die Schweizerischen Bundesbahnen beschafften ab 1905 für ihre Brüniglinie zwei neue Zahnraddampfloks der Baureihe HG 3/3, die von der SLM Winterthur geliefert wurden. Nachdem sich die beiden Prototypen sehr gut bewährten, wurden bis 1910 insgesamt 17 dieser Loks in Dienst gestellt, eine weitere Lok wurde 1926 nachgeliefert. Einer der größten Vorteile dieser 30 Tonnen schweren Loks – neben der höheren Leistung von 400 PS und der größeren Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h im Reibungsbetrieb und 13 km/h im Zahnradbetrieb – war, dass sie auch mit der Rauchkammer voran bergab fahren konnten, so dass das zeitaufwendige Rangieren und Drehen der Lok auf der Passhöhe am Brünig entfiel. Nach der Elektrifizierung der Brünigbahn im Jahre 1941 wurden die Dampfloks für den regulären Verkehr entbehrlich, ein Teil davon blieb aber als Reserve weiter im Betrieb, zuletzt die Loks mit den Nummern 1065, 1067 und 1068. Diese wurden 1965 schließlich ausgemustert. Die Lok 1067 gelangte dann zur Ballenberg-Dampfbahn, wo sie seit 1972 wieder für Nostalgiefahrten auf der Brünigbahn eingesetzt wird, zusammen mit den Personenwagen BC 28, C 31 und dem Gepäckwagen F 51. Seit dem 1. Januar 2022 lautet der Name der Museumsbahn Brünig Dampfbahn BDB.Highlights Mit den LGB Zahnstangen 10210 / 10220 ist echter Zahnstangenbetrieb möglich. Für einen sicheren Betrieb empfehlen wir auf der Zahnstange eine maximale Steigung von 15%. Produktbeschreibung Modell der Zahnraddampflok HG 3/3 mit der Betriebsnummer 1067 der Brünig Dampfbahn BDB aus der Schweiz. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI, so wie die Lok heute noch im Einsatz ist. Angetrieben von einem leistungsstarken, kugelgelagerten Bühler-Motor, echter Zahnradbetrieb möglich. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Sounddecoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Eingebauter Raucheinsatz mit radsynchronem Dampfausstoss. Viele angesetzte Details, vorbildgetreu nachgebildetes Gestänge, auch des Zahnradtriebwerks. Länge über Puffer 33 cm. Die dazu passenden Wagen der Brünig Dampfbahn BDB sind unter den Artikelnummern 31331, 31332 und 41331 erhältlich. Die Brünig Dampfbahn BDB feiert 2022 ihr 50jähriges Jubiläum.

    858,16 Fr.*

  • 20323

    MBB Diesellok V 10C Von der kleinen Diesellok der Baureihe V 10C wurden vom damaligen Lokmotivbau Babelsberg rund 500 Stück gebaut, von denen noch ungefähr 100 Stück bei vielen Museumsbahnen im Einsatz sind. So auch bei der Mansfelder Bergwerksbahn, bei der die Lok Nr. 33 im ursprünglichen Anstrich mit hellblauem Lokkasten und roten Rädern regelmäßig vor den Museumszügen zu sehen ist. Highlights Vorbildgerecht neues Fahrwerk mit Außenrahmen Produktbeschreibung Modell der Dieselok Nr. 33 der Baureihe V 10C, wie sie heute noch bei der Mansfelder Bergwerksbahn im Einsatz steht. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Alle Radsätze mit einem leistungsstarken Bühler-Motor angetrieben, Haftreifen. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Sounddecoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Führerstandstüren zum Öffnen. Länge über Puffer 29 cm.

    522,34 Fr.*

  • 20384

    Straßenbahn No. 130 San Francisco. Highlights Erstmals mit Decoder und Sound Produktbeschreibung Modell eines amerikanischen vierachsigen Straßenbahnwagens, wie er heute noch bei der Muni in San Francisco mit der Betriebsnummer 130 im Einsatz ist. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Alle Radsätze mit zwei leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren angetrieben, Haftreifen. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen digital schaltbaren Licht- und Soundfunktionen. Fahrgeräusch analog funktionsfähig. Türen zum Öffnen, dabei klappen die Trittbretter herunter. Länge 55 cm. Stickerbogen mit verschiedenen Zielschildern beigelegt.

    791,33 Fr.*

  • 20493

    Diesellokomotive P42 – Dash 8 Phase III zum 50-jährigen Jubiläum Als 1971 die Amtrak gegründet und mit dem Betrieb des Personenverkehrs in den USA betraut wurde, stand ihr nur vorhandenes Rollmaterial der Vorgängerbahnen zur Verfügung. Bei den Loks handelte es sich vor allem um ältere E- und F-Typen. So wurde die Projektierung und Beschaffung einer neuen – speziell für den Personenverkehr – ausgelegten Lok begonnen. Doch dauerte es bis 1992, bis die ersten Loks der neuen Generation geliefert wurden – die von General Electric gebauten Loks haben die Baureihenbezeichnungen P40DC, P42DC und P32AC-DM, je nach Ausstattung. Umgangssprachlich sind sie aber unter dem Namen „Genesis“ bekannt. Mit einer Motorleistung zwischen 3.200 und 4.250 PS – je nach Ausführung – und einer Höchstgeschwindigkeit zwischen 166 km/h und 177 km/h erfüllen die 21 Meter langen und rund 125 Tonnen schweren Loks auch heute noch alle an sie gestellten Aufgaben. Schon am Aussehen erkennt man die Unterschiede zu den schweren sechsachsigen Dieselloks aus dem Güterverkehr: mit einem komplett verkleideten Kasten passt die vierachsige Lok sehr gut zu den Schnellzugwagen, egal ob Streamliner oder die grossen Doppelstockwagen. Bei den Drehgestellen kann man eine gewisse Ähnlichkeit mit denen des ICE erkennen – kein Wunder, stammen doch diese vom gleichen Hersteller, von Krupp bzw. Siemens. Eine Besonderheit ist die P32AC-DM, diese Lok hat zwar einen kleineren Dieselmotor, kann aber ab der Stromschiene in den Städten auch elektrisch fahren. Das ist vor allem in New York notwendig, da in den dortigen Tunnels in Manhattan keine Dieselloks fahren dürfen. Insgesamt wurden von der Amtrak 269 dieser Maschinen beschafft, weitere 31 vom Nahverkehrsunternehmen Metro North, und noch 21 Stück von Via Rail aus Kanada. Nach wie vor stehen diese Loks im ganzen Land im Einsatz – aber die Ablösung ist bereits unterwegs: die von Siemens gebaute ALC-42 „Charger“, die mit ihren 4.500 PS und 200 km/h Höchstgeschwindigkeit neue Maßstäbe setzen wird …

    1.163,54 Fr.*

  • 20494

    Diesellokomotive P42 – 50 Jahre Jubiläum Phase VI

    1.163,54 Fr.*

  • 25392

    RhB Triebwagen ABe 4/4 30 Von diesen Triebwagen wurden bereits zur Eröffnung der Berninabahn zwischen 1908 und 1910 insgesamt 14 Fahrzeuge geliefert. 1943 wurde die Berninabahn von der Rhätischen Bahn übernommen, so auch diese Triebwagen – sie hatten das Ende der Nutzungsdauer noch nicht erreicht, allerdings liess ihre Leistungsfähigkeit zu wünschen übrig. So begann die RhB die vorhandenen Fahrzeuge in ihren eigenen Werkstätten zu modernisieren. Am auffälligsten waren der Ersatz des Lyrabügels durch einen Scherenstromabnehmer und der Umbau der Anfahr- und Bremswiderstände, diese waren zuvor unter dem Wagenboden angeordnet und wurden nun auf das Dach versetzt. Mit der Ablieferung neuer Triebwagen wurden diese Fahrzeuge mehr und mehr in untergeordnete Dienste verdrängt, aber erst mit der Ablieferung der neuen Allegra-Triebzüge im Jahre 2010 konnten sie – im stolzen Alter von 100 Jahren – ausgemustert werden. Doch zwei Triebwagen – die Nummern 30 und 34 – haben überlebt. Wieder in den Ursprungszustand mit der gelben Lackierung zurückversetzt, stehen sie auch heute noch im Sonderzugeinsatz vor historischen Zügen. Produktbeschreibung Modell des Triebwagens ABe 4/4 der RhB zum Einsatz auf der Berninabahn. Ausführung in der gelben Farbgebung Anfangszeit der Berninabahn, so wie der Wagen heute noch als Museumsfahrzeg im Einsatz ist. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Alle 4 Radsätze von 2 leistungsstarken Bühler-Motoren angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Komplette Inneneinrichtung, Türen zum Öffnen, Haftreifen, Innenbeleuchtung und Führerstandsbeleuchtung. Länge über Puffer 64 cm. Ein dazu passender Personenwagen ist unter der Artikelnummer 30563 erhältlich, ein weiterer Aussichtswagen unter 34252 und ein gedeckter Güterwagen - zum Beispiel für Fahrradtransporte - unter der Nummer 45302.

    886,79 Fr.*

  • 23100

    RhB Triebzug ABe 4/16 "Capricorn" Die ABe 4/16 sind vierteilige elektrische Triebzüge, von denen die Rhätische Bahn bei Stadler Rail insgesamt 56 Einheiten bestellt hat. Der Roll-out des ersten Zuges fand am 15. April 2019 im Stadler-Werk Altenrhein statt. Der erste Zug wurde am 27. Juni 2019 in Landquart abgeliefert und anschließend verschiedenen Tests unterzogen. Die RhB benennt die Züge nach dem Bündner Wappentier Steinbock als «Capricorn», was auch an dem beleuchteten Graubündner Wappen an den Stirnseiten zu erkennen ist. Die etwas über 76 Meter langen und 130 Tonnen schweren Züge tragen mit ihrer Leistung von 1.400 KW und ihrer Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h zu einer Beschleunigung und Verdichtung des Personenverkehrs auf der RhB bei, nicht zuletzt durch die Möglichkeit, bis zu vier Triebzüge zu kuppeln. Dazu sind die Züge mit einer automatischen Mittelpufferkupplung ausgerüstet, da sie – im Gegensatz zum Allegra – nur im Personenverkehr eingesetzt werden und nicht für die Mitnahme von Güterwagen eingesetzt werden. Die Bestellung von diesen 56 Zügen mit einem Wert von 534 Millionen schweizer Franken stellt die größte Rollmaterialbestellung in der Geschichte der Rhätischen Bahn dar. In alter Tradition erhalten die Züge Namen von Bergen, so wurde der erste Zug mit der Nummer 3111 am 9. Oktober 2020 in Filisur auf den Namen „Piz Ela“ getauft. Seit dem Jahr 2021 sind immer mehr dieser Züge auf dem Netz der RhB – vor allem im Prättigau auf der Linie von Landquart nach Filisur – unterwegs.

    1.794,92 Fr.*

  • 53005

    Figuren-Set Arbeiter

    30,25 Fr.*

  • 53006

    Figuren-Set Reisende sitzend

    30,25 Fr.*

  • 55019

    Verbindungskabel

    18,15 Fr.*

  • 55029

    Nachrüst-Sounddecoder

    167,90 Fr.*

  • 55085

    Kehrschleifenmodul für die Digitale LGB Systemwelt. Schalten Sie die Kehrschleife auf Ihrer digitalen Anlage automatisch und kurzschlussfrei. Dabei schonen Sie Ihre Digitalanlage und natürlich das rollende Material. Ein zusätzlicher Vorteil des Kehrschleifenmoduls: Es können gleichzeitig mehrere Kehrschleifen auf der Anlage genutzt werden. Übliche Kehrschleifenmodule erzeugen bei Einfahrt des Zuges einen Kurzschluss und zwingen durch einen Spannungseinbruch, die Polarität des Gleises umzupolen, z.B. 55080. Das MZS-Kehrschleifenmodul schaltet hingegen kurzschlussfrei, eine Unterbrechung der Spannung auf dem Gleis wird verhindert. Das Überlasten der MZS-Zentrale durch den absichtlich erzeugten Kurzschluss gehört dadurch der Vergangenheit an. Das schont vor allem Gleiskomponenten wie Lokdecoder, Weichendecoder und die üblicherweise, in Lokomotiven und Waggons verbaute Elektronik. Kompatibel mit den bisherigen Komponenenten. Hinweise: Für Analogbetrieb bedingt geeignet. Dieses Produkt ist nicht wetterfest und muss vor Feuchtigkeit geschützt werden. 80 x 70 x 20 mm.

    99,45 Fr.*

  • 55129

    Adapterplatine um den neuen Großbahndecoder 55029 an den Decoderprogrammer Märklin 60971 einstecken zu können. Leichter Anschluss an einen PC/Laptop. Zusätzlich wird noch die Märklin Decoder Tool-Software benötigt, die von der Märklin-Homepage (www.maerklin.de unter Service/Downloads/Nachrüstdecoder/mLD3/mSD3) bequem heruntergeladen werden kann. Damit können vorhandene oder selbst aufgenommene Sounds leicht übertragen werden, auch andere Einstellungen wie Höchstgeschwindigkeit, Bremsverhalten usw. können damit sehr einfach und schnell programmiert werden. Zusätzlich wird der Märklin Decoder-Programmer 60971 benötigt. Dieser ist nicht im Lieferumfang enthalten.

    31,28 Fr.*

  • 55429

    Energiespeicher zum Anschluss an den Großbahndecoder 55029. Ausgerüstet mit diesem Energiespeicher können Lokomotiven kleinere stromlose Abschnitte problemlos überwinden. Wird einfach am Decoder eingesteckt. Größe 36 mm x 24 mm x 23 mm, Kabellänge 200 mm.

    50,45 Fr.*

  • 55524

    Mit diesem Weichendecoder können die Stellbefehle für einen LGB Magnetartikel einfach über die Gleise übertragen werden. Die Stromaufnahme erfolgt direkt am Gleis, wodurch lange, komplizierte Verkabelungen vermieden werden. Somit eignet sich dieser Weichendecoder ideal für die Steuerung von Weichen und Signalen auf freier Strecke oder auch an weiter entfernten Stellen Ihrer LGB Anlage. Geeignet für CS 2 und CS 3 sowie MZS III. Es werden die Formate DCC, mfx und MM unterstützt.

    55,45 Fr.*

  • 55525

    Mit diesem Weichendecoder können die Stellbefehle für bis zu vier LGB Magnetartikel einfach über die Gleise übertragen werden. Die Stromaufnahme erfolgt direkt am Gleis, wodurch lange, komplizierte Verkabelungen vermieden werden. Somit eignet sich dieser Weichendecoder ideal für die Steuerung von Weichen und Signalen auf freier Strecke oder auch an weiter entfernten Stellen Ihrer LGB Anlage. Merkmale: vier Stell-Ausgänge / für jeden Ausgang einstellbarer Modus: normal (für Weichen und Signale), synchrones Blinken (für Lampen), asynchrones Blinken (für Lampen), Ein/Aus (für Lampen und Zubehör) / einstellbare Schaltdauer für normal, synchron und asynchron. Geeignet für CS 2 und CS 3 sowie MZS III. Es werden die Formate DCC, mfx und MM unterstützt.

    99,49 Fr.*

  • 55529

    Dieser Schnittstellenadapter ermöglicht es den neuen 27-poligen Decoder 55029 in frühere MZS-Fahrzeugen mit der alten 10-poligen Schnittstelle einzubauen.

    25,14 Fr.*

  • 56203

    Isolier-Fahrdrahtklemmen, 4 Stück

    4,08 Fr.*

  • 56201

    Oberleitungs-Fahrdraht, 12 Stück

    27,92 Fr.*

  • 56301

    Modell Oberleitungsmast

    23,84 Fr.*

  • 56204

    Fahrdrahtklemmen, 12 Stück

    18,05 Fr.*

  • 56302

    Oberleitungsmastsockel

    6,92 Fr.*

  • 56303

    Oberleitungsmastsockel, schwenkbar

    7,77 Fr.*

  • 56306

    Oberleitungs-Quertragwerk

    38,52 Fr.*

  • 60101

    Schaltnetzteil 100 VA, 220-240 Volt. (Märklin Artikel)

    103,47 Fr.*

  • 56405

    Standard Oberleitungsmast

    11,89 Fr.*

  • 56403

    Anschlußkabel für Oberleitung

    6,95 Fr.*

  • 56402

    Standard-Mastausleger

    7,77 Fr.*

  • 60123

    Verbindungskabel (Märklin Artikel)

    12,60 Fr.*

  • 60126

    Verbindungskabel (Märklin Artikel)

    12,60 Fr.*

  • 60130

    Converter (Wechselrichter) (Märklin Artikel)

    41,98 Fr.*

  • 60200

    Anschlußadapter für Schaltnetzteile

    13,34 Fr.*

  • 60216

    CS 3 plus (Märklin Artikel)

    754,59 Fr.*

  • 62007

    Doppelzahnrad für Mogul u. a.

    11,76 Fr.*

  • 63120

    Stromabnehmerkohlen mit Hülsen, 8 Stück

    12,52 Fr.*

  • 63218

    Schleifkontakte, 2 Stück

    7,84 Fr.*

  • 63214

    Schleifkontakte, 2 Stück

    7,84 Fr.*

  • 63210

    Schleifkontakte, 2 Stück

    7,84 Fr.*

  • 63193

    Kontaktteile für Metallräder

    7,84 Fr.*

  • 64193

    Klauenkupplung, 2 Stück

    11,76 Fr.*

  • 64107

    Lokkupplung

    6,99 Fr.*

  • 63403

    Scherenstromabnehmer, silber

    39,21 Fr.*

  • 64407

    Universalkupplung

    6,99 Fr.*

  • 64462

    Kupplungshaken für Zahnradbetrieb, 8 Stück

    11,73 Fr.*

  • 64707

    Lokkupplung

    6,23 Fr.*

  • 65000

    Europäisches Dampf Sound-Modul

    153,48 Fr.*

  • 65001

    Amerikanisches Dampf Sound-Modul

    153,48 Fr.*

  • 64777

    Amerikanische Trichterkupplung

    23,49 Fr.*

  • 65202

    Europäisches Diesel Sound-Modul

    153,48 Fr.*

  • 65003

    Europäisches Ellok Sound-Modul

    153,48 Fr.*

  • 65003

    Amerikanisches Diesel Sound-Modul

    153,48 Fr.*

  • 65006

    Dieselsound-Nachrüstsatz

    153,48 Fr.*

  • 65011

    Standgeräusch-Stromversorgung

    68,96 Fr.*

  • 65154

    Kobelschornstein, 18 Volt

    26,66 Fr.*

  • 65103

    Normalschornstein, 18 Volt

    26,66 Fr.*

  • 65012

    Mogul/Sound-Modul-Funktionsauslösung

    17,22 Fr.*

  • 65553

    Schornsteineinsatz, 24 Volt

    26,66 Fr.*

  • 65803

    Schornsteineinsatz, 18 Volt

    26,66 Fr.*

  • 65203

    Kobelschornstein, 18 Volt

    26,66 Fr.*

  • 67267

    Ersatzschleifräder für 20670

    21,15 Fr.*

  • 67005

    Ersatzschleifer für 50050

    4,69 Fr.*

  • 65853

    Schornsteineinsatz, 5 Volt

    26,66 Fr.*

  • 67303

    Kunststoff Doppelspeichenradsatz, 2 Stück

    6,23 Fr.*

  • 67300

    Drehgestell, 2 Stück

    16,47 Fr.*

  • 67301

    Kunststoff-Speichenradsatz, 2 Stück

    6,23 Fr.*

  • 67302

    Drehgestell, 2 Stück

    10,97 Fr.*

  • 67319

    Metall-Speichenradsatz, 2 Stück

    20,36 Fr.*

  • 67320

    Metall Doppelspeichenradsatz, 2 Stück

    20,36 Fr.*

  • 67370

    Drehgestell, 2 Stück

    16,47 Fr.*

  • 67343

    Metallradsatz klein, 2 Stück

    20,36 Fr.*

  • 67380

    Drehgestell, 2 Stück

    16,47 Fr.*

  • 67401

    Kunststoff-Scheibenradsatz, 2 Stück

    6,23 Fr.*

  • 67403

    Kugellager-Radsatz, 2 Stück

    37,80 Fr.*

  • 67402

    Drehgestell, 2 Stück

    16,47 Fr.*

  • 67419

    Metall-Scheibenradsatz, 2 Stück

    21,15 Fr.*

  • 67900

    Umbausatz Radsatzsteuerung

    99,49 Fr.*

  • 68331

    Europäische Zugschlußbeleuchtung, 18 Volt

    14,36 Fr.*

  • 69575

    Tender mit Sound

    307,51 Fr.*

  • 68333

    Wageninnenbeleuchtung, 24 Volt

    12,54 Fr.*

  • 68332

    Amerikanische Zugschlußbeleuchtung, 18 Volt, 2 Stück

    19,60 Fr.*

  • 69576

    Tender mit Sound

    306,50 Fr.*

  • 70305

    Personenwagen in weihnachtlicher Gestaltung. Die Lok ist mit einem leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motor sowie Spitzenlicht und einem Raucheinsatz ausgerüstet. Das Set enthält zusätzlich einen kompletten Gleiskreis, Stromversorgung und Fahrregler. Zuglänge 85 cm. Mit den bisher erschienenen Weihnachtswagen kann dieser Zug wunderbar ergänzt werden.

    344,70 Fr.*

  • 70307

    Dieses Startset enthält einen Oldtimerzug bestehend aus einer Tenderlok und 2 Personenwagen. Die Lok ist mit einem leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motor sowie Spitzenlicht, Soundmodul und einem Raucheinsatz ausgerüstet. Das Set enthält zusätzlich einen kompletten Gleiskreis, Stromversorgung und einen Fahrregler. Zuglänge 85 cm.

    344,70 Fr.*

  • 21430

    Elektrolokomotive Ge 4/4 III Die Elektroloks der Baureihe Ge 4/4 III sind die modernsten Loks der RhB und vor allen Zugarten zu sehen. Mit einer Leistung von 2.400 kW und einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h werden sie allen Anforderungen gerecht, die ein Einsatz auf einer Gebirgsbahn mit sich bringt. In den letzten Jahren hat die RhB damit begonnen, die ab Mitte der 90er-Jahre gelieferten Loks zu modernisieren - zum einen wird die Elektronik erneuert und damit auf den aktuellen Stand gebracht, zum anderen erhalten die Loks moderne LED-Scheinwerfer, und die ursprünglich eingebauten Signalhörner werden durch eine Druckluftpfeife ersetzt. So modernisiert, werden die Loks noch weitere 20 bis 25 Jahre im Einsatz stehen.

    1.028,23 Fr.*

  • 26252

    K.Sächs.Sts.E.B. Dampflok IM Für die bei Reichenbach im Vogtland gelegene Rollbockbahn, deren Hauptzweck die Anbindung der vielen kleinen und mittleren Industriebetriebe an das Netz der Staatsbahn war, wurden im Jahre 1902 drei Loks der Bauart Fairlie als Baureihe I M geliefert. Das Besondere an dieser Loktype war der doppelte Kessel mit der Feuerbüchse in der Mitte und die beiden angetriebenen Drehgestelle. Diese 10,5 m langen und 42 Tonnen schweren Loks waren hervorragend für das Netz mit den vielen engen Kurven geeignet, die Leistung von 330 PS und die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h reichten für den vorgesehenen Einsatz völlig aus. Interessant war auch die Vollverkleidung der Loks, so hatten sie in jeder Fahrtrichtung je einen Führertand pro Fahrtrichtung in der Lokmitte und je einen an den Lokenden – zusammen also 4 Führerstände. Ebenso waren die Drehgestelle mit dem Gestänge – wie bei Strassenbahnloks üblich – voll verkleidet, zum einen zum Schutz für das Gestänge, aber auch zum Schutz der Passanten, da die Gleise weitgehend mitten in der Strasse verlegt waren. Highlights Einmalige Auflage anlässlich dem 120. Geburtstag dieser Lok Produktbeschreibung Modell der Dampflok der Baureihe I M der Königlich sächsischen Staatseisenbahnen. Feindetailliertes Modell in schwerer Metallbauweise mit vielen angesetzten Details. Antrieb mit zwei Hochleistungsmotoren, alle Treibradsätze über Kuppelstangen angetrieben. Türen zum Führerstand, zum Umlauf, vorne an der Verkleidung und Rauchkammertür zum Öffnen. Klappen an den Drehgestellen zum Öffnen. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI, so wie die Lok heute noch als Museumslok existiert, aber auch in der Epoche I im Einsatz war. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen wie Spitzenlicht, Führerstandsbeleuchtung, Fahrgeräusch, durch Reedschalter auslösbare Pfeife und Glocke sowie vieles mehr. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig. Eingebaute Rauchgeneratoren mit radsynchronem Dampfausstoß sowie Zylinderdampf und Dampfausstoß an der Pfeife, wenn diese betätigt wird. Ausgeliefert wird die Lok mit montierten Modellkupplungen, an die die Zugstange der Rollböcke oder der Rollwagen angekuppelt werden kann, entsprechende LGB-Systemlupplungen liegen zum Austausch bei. Länge über Puffer 47 cm. Passende Rollböcke sind unter der Artikelnummer 48180 erhältlich.

    3.522,35 Fr.*

  • 41023

    LGB Museumswagen 2023 "Pinzgauer Lokalbahn" Diese gedeckten Güterwagen, die in den frühen 1940er Jahren beschafft wurden, waren bei der ÖBB auf deren Schmalspurbahnen noch lange im Einsatz. Teilweise wurden die Fahrzeuge umgebaut, so entfiel bei manchen das Bremserhaus und wurde durch eine Bremserbühne ersetzt. Einige Wagen wurden für den Fahrradtransport verwendet, diese konnte man schon von weitem am blauen Anstrich und dem großen Fahrradsymbol erkennen. Auch heute noch existieren einige dieser Wagen, so wurde das Vorbild unseres LGB-Museumswagens bei der Pinzgauer Lokalbahn – die zwischen Zell am See und Krimml verkehrt – genauso gestaltet wie der Museumswagen und weist auf das 125-jährige Jubiläum dieser Bahn hin.

    0,00 Fr.*

  • 26254

    DR Dampflok 99 161 Die Loks der Bauart I M der Sächsischen Staatseisenbahnen wurden von der DRG als 99 161 bis 99 163 übernommen. Bereits in den 20er Jahren wurde die Verkleidung aus Wartungsgründen abgebaut, lediglich die Verkleidung der Drehgestelle wurde beibehalten. Auch erhielten die Loks den typischen schwarz/roten Anstrich der Dampfloks. Die 99 163 ging im Krieg verloren, die beiden anderen waren bei der DR noch bis ins Jahr 1962 in Reichenbach im Einsatz. In den letzten Betriebsjahren wurden sie noch mit einer Druckluftbremse und einer Lichtmaschine für die ebenfalls neue elektrische Beleuchtung ausgerüstet. Nach Ende des Betriebs auf der Rollbockbahn wurde die 99 161 verschrottet, während die 99 162 wieder in den Ursprungszustand mit Verkleidung zurückversetzt wurde. So ist diese Lok heute noch als – leider nicht betriebsfähiges – Museumsstück im Museumsbahnhof in Oberheinsdorf, in dem auch eine kleine Ausstellung zur Rollbockbahn untergebracht ist vorhanden und wird zu besonderen Anlässen gezeigt. Highlights Einmalige Auflage anlässlich dem 120. Geburtstag dieser Lok Produktbeschreibung Modell der Dampflok 99 161 der Deutschen Reichsbahn. Feindetailliertes Modell in schwerer Metallbauweise mit vielen angesetzten Details. Antrieb mit zwei Hochleistungsmotoren, alle Treibradsätze über Kuppelstangen angetrieben. Türen zum Führerstand, zum Umlauf, vorne an der Verkleidung und Rauchkammertür zum Öffnen. Klappen an den Drehgestellen zum Öffnen. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche III, so wie die Lok in den fünfziger und sechziger Jahren bei der Reichenbacher Rollbockbahn im Einsatz war. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen wie Spitzenlicht, Führerstandsbeleuchtung, Fahrgeräusch, durch Reedschalter auslösbare Pfeife und Glocke sowie vieles mehr. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig. Eingebaute Rauchgeneratoren mit radsynchronem Dampfausstoß sowie Zylinderdampf und Dampfausstoß an der Pfeife, wenn diese betätigt wird. Ausgeliefert wird die Lok mit montierten Modellkupplungen, an die die Zugstange der Rollböcke oder der Rollwagen angekuppelt werden kann, entsprechende LGB-Systemlupplungen liegen zum Austausch bei. Länge über Puffer 47 cm. Passende Rollböcke sind unter der Artikelnummer 48180 erhältlich.

    3.522,35 Fr.*

  • 41331

    BDB Gepäckwagen F 51. Highlights Die passende Lok ist unter der Artikelnummer 20275 erhältlich, zwei weitere Personenwagen unter den Nummern 31331 und 31332. Produktbeschreibung Modell eines Gepäckwagens der Brünig Dampfbahn BDB. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Komplett nachgebildete Inneneinrichtung. Türen an den Stirnseiten und seitliche Schiebetüren zum Öffnen. Metall-Speichenradsätze. Länge über Puffer 45 cm.

    222,13 Fr.*

  • 42615

    Seitenkippwagen Werden Sie Clubmitglied und sichern sich diesen beeindruckenden Sonderwagen für Ihre Gartenbahn. Die Seitenkippwagen – genaue Bezeichnung Einmuldenkippwagen – der Bauart Fa-u werden bei der Rhätischen Bahn vor allem im Bauzugdienst eingesetzt, hauptsächlich um Schotter zu transportieren und auf den Gleisbaustellen zu verteilen. Charakteristisch für diese Wagen ist die seitlich Entladeklappe, die nach oben geöffnet werden kann. So kann das Ladegut direkt seitlich neben das Gleis ausgeladen werden. Von den 1991 gebauten Wagen hat die RhB 10 Stück im Bestand, die 10,44 m langen und 21 Tonnen schweren Wagen können 22 m³ bzw. 34 Tonnen laden.

    350,30 Fr.*

  • 43602

    DR gedeckter Güterwagen GGw Noch weit bis in die 80er Jahre des letzten Jahrhunderts war der Güterverkehr auf den Schmalspurbahnen in Sachsen unverzichtbar. Nach wie vor wurden in diesen – in der Regel dampfbespannten Zügen – die alten Güterwagen eingesetzt, die schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts an die Königlich Sächsische Staatseisenbahn geliefert wurden. Die Wagen hatten alle den typischen braunen Güterwagennanstrich der DR bekommen, ansonsten hat sich an den Fahrzeugen nicht viel geändert, auch die typische sächsische Seilzugbremse wurde beibehalten.

    233,48 Fr.*

  • 43603

    DR offener Güterwagen OOw

    208,38 Fr.*

  • 43814

    RhB gedeckter Güterwagen Viele Jahre waren die zweiachsigen gedeckten Güterwagen mit Holzaufbau vom Netz der Rhätischen Bahn nicht wegzudenken. Auch wenn sie heute durch modernere Wagen ersetzt wurden, sind noch einige davon erhalten geblieben, so auch der wieder mustergültig restaurierte und im ursprünglichen Grau lackierte K 1 mit der Nummer 5563. Dieser Wagen wird mit passenden Personenwagen oft in historischen Zügen - meist bespannt mit einem der Krokodile oder einer Dampflok - eingesetzt um Gepäck und Fahrräder zu transportieren.

    166,54 Fr.*

  • 44925

    RhB Doppelrungenwagen Diese Flachwagen mit den schweren Doppelrungen sind ein gewohntes Bild in den Güterzügen der Rhätischen Bahn, mit ihnen werden vor allem schwere Ladungen wie Holzstämme, Stahlträger oder Rohre befördert. Die in den 90er Jahren gebauten Wagen haben eine Länge über Puffer von 16,54 Meter, wiegen leer 17,6 Tonnen und können – je nach Zugart – mit 22 bis 42 Tonnen beladen werden. Für spezielle Fälle gibt es separate Stirnwände, die in die Rungenhalterungen an den Pufferbohlen eingesteckt werden können und die Ladung nach vorne und nach hinten absichern. Sehr oft wird das bei der Verladung von Rohren mit hohem Gewicht und großem Durchmesser gemacht. Produktbeschreibung Modell eines Doppelrungenwagens der Bauart Sp-w der RhB. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Hohe Stirnwände, die beim Vorbild der Ladungssicherung dienen. Ohne Bremserbühne, mit seitlich angebrachtem Handbremsrad. Länge über Puffer 66 cm.

    204,29 Fr.*

  • 45302

    RhB gedeckter Güterwagen. Produktbeschreibung Modell eines gedeckten Güterwagens der Rhätischen Bahn, wie er heute noch im Sonderzugeinsatz - zum Beispiel für Fahrradtransporte - fährt. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Türen zum Öffnen, Metall-Speichenradsätze. Länge über Puffer 30 cm. Der dazu passende Triebwagen der Berninabahn ist unter der Nummer 25392 erhältlich, ein weiterer Personenwagen unter 30563 und ein offener Aussichtswagen unter 45302.

    124,87 Fr.*

  • 48180

    Set Rollböcke Schon bald nach dem Bau der ersten Schmalspurbahnen kam das Problem auf, dass Güter an den Übergangsbahnhöfen umgeladen werden mussten. So suchte man nach einer besseren Lösung, eine davon war die kompletten Normalspurwagen auf sogenannte Rollböcke zu verladen. So ein Rollbock ist ein kleines schmalspuriges Fahrzeug auf das jeweils ein Radsatz des Normalspurwagens verladen wird. Für einen zweiachsigen Wagen sind also zwei Rollböcke erforderlich. Teilweise waren die Rollböcke mit dem entsprechenden Bremssystem der Schmalspurbahn (Druckluft, Saugluft, Seilzugbremse) ausgerüstet, aber es gab auch ungebremste Rollböcke. In der Regel wurden nur Güterwagen auf Rollböcke verladen, bei Personenwagen war das nicht üblich. Auch heute noch werden - vor allem in der Schweiz - Rollböcke zur Verladung von Güterwagen eingesetzt. Highlights Komplette Neukonstruktion Produktbeschreibung Set bestehend aus vier Rollböcken, wie sie bei vielen Schmalspurbahnen im Einsatz waren und zum Teil heute noch sind. Komplette Neukonstruktion. Auf zwei Rollböcke kann ein zweiachsiger Wagen verladen werden, es können sowohl Wagen mit 64 mm Spurweite als auch normale LGB Wagen verladen werden. Die Rollböcke bzw. die darauf verladenen Wagen werden untereinander und an die Lok bzw. an einen Wagen mit normaler LGB Kupplung vorbildgetreu mit den beigelegten Kuppelstangen gekuppelt. Metallradsätze. Länge eines Rollbocks 10 cm. Kann bei vielen Schmalspurbahnen eingesetzt werden.

    222,13 Fr.*

  • 46696

    RhB Selbstentladewagen Hatte man in den Anfängen des Güterverkehrs bei der Eisenbahn nur offene und geschlossene Wagen, so entstanden recht bald spezielle Wagen für bestimmte Ladegüter. So werden auch heute noch offene Güterwagen mit Schwerkraftentladung - sogenannte Selbstentladewagen - verwendet, um Baumaterialien wie Kies oder Sand zu transportieren. Aber auch im Gleisbau werden solche Wagen eingesetzt, um den Schotter im Gleis zu verteilen. Zur Entladung werden einfach die an der Unterseite angeordneten Klappen geöffnet, und das Ladegut rutscht über die Schütten heraus. Auch bei der RhB sind solche Wagen in verschiedenen Versionen im Einsatz. Produktbeschreibung Modell eines Selbstentladewagens der Bauart Fac der Rhätischen Bahn. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Vier Entladeklappen zum Öffnen, Metallradsätze. Länge über Puffer 55 cm.

    222,13 Fr.*

  • 48572

    Schiebewandwagen Die vierachsigen Schiebewandwagen sind aus dem Bahnbetrieb der Rhätischen Bahn nicht mehr wegzudenken. Ein großer Vorteil dieser Wagen ist, dass sie einfach und schnell zu beladen sind, in der Regel werden mit dem Gabelstapler ganze Paletten eingeladen. Viele der Wagen sind werbewirksam gestaltet, so auch der Wagen mit der Nummer Haikqq-y 5167, der im Design der Brauerei Feldschlösschen aus Rheinfelden gestaltet ist. Produktbeschreibung Modell eines vierachsigen Schiebewandwagen der Rhätischen Bahn (RhB). Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung in der Epoche VI mit Werbung für die Brauerei Feldschlösschen. Die Schiebetüren lassen sich vorbildgetreu öffnen und schließen. Metall-Scheibenradsätze. Länge über Puffer 62 cm.

    204,29 Fr.*

  • 60117

    Empfängerbox WLAN

    113,55 Fr.*

  • 60667

    Mobile Station WLAN Hinweis: Als Empfänger für die Mobile Station WLAN ist eine CS2 oder CS3 mit WLAN-Anbindung oder die Empfängerbox WLAN 60117 erforderlich.

    171,20 Fr.*

  • 70308

    Startset Weihnachtszug. Produktbeschreibung Dieses Startset enthält einen Oldtimerzug bestehend aus einer Tenderlok und 2 Personenwagen in weihnachtlicher Gestaltung. Die Lok ist mit einem leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motor sowie Spitzenlicht und einem Raucheinsatz ausgerüstet. Das Set enthält zusätzlich einen kompletten Gleiskreis, Stromversorgung und Fahrregler. Zuglänge 85 cm. Mit den bisher erschienenen Weihnachtswagen kann dieser Zug wunderbar ergänzt werden.

    351,11 Fr.*

  • 70403

    Das Startset für vielfältige Spielmöglichkeiten: Güterzug mit Dampflok „Stainz“, einem Schotterwagen und einem beladenen Niederbordwagen. Die Dampflok ist mit einem leistungsstarken Motor ausgestattet und verfügt über ein elektronisches Dampflokgeräusch und einen Dampfentwickler. Das Set enthält außerdem einen kompletten Gleiskreis (Durchmesser 1.290 mm) sowie Stromversorgung für 230 Volt und Fahrgerät. Das abgebildete Ladegut auf dem Niederbordwagen ist beispielhaft und kann variieren. Zuglänge 85 cm.

    344,70 Fr.*

  • 70503

    Dieses Startset enthält einen Baustellenzug, bestehend aus einer Tenderlok, einem Niederbordwagen und einem Kipplorenwagen. Die Lok ist mit einem leistungsstarken Motor ausgerüstet und verfügt über ein beleuchtetes Spitzenlicht. Mit den beigelegten Stickern können die Lok und beide Wagen dekoriert werden. Das Set enthält zusätzlich einen kompletten Gleiskreis, Stromversorgung für 230 Volt und einen Fahrregler. Zuglänge 68 cm. Unter der Artikelnummer 49501 ist ein Ergänzungsset mit einem weiteren Wagen, einem Bagger und Baustellenzubehör erhältlich.

    196,55 Fr.*

  • 90463

    Dieses Startset enthält eine Dampflok, zwei Flachwagen mit einer Bausteinplatte und 30 Bausteine. Das Set enthält außerdem einen kompletten Gleiskreis bestehend aus 12 gebogenen Gleisstücken, Fahrregler, Stromversorgung für 230 Volt und Anschlusskabel. Zuglänge 77 cm. Der Zug kann mit dem Bausteinwagen 94063 ergänzt werden.

    245,93 Fr.*

  • 94063

    Bausteinwagen

    37,82 Fr.*

  • 26390

    Dieseltriebwagen T3 In den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts beabsichtigte die damalige Nordhausen-Wernigerode Eisenbahn AG (NWE) ihren Triebfahrzeugpark zu modernisieren. Dazu sollten neben neuen Dampflokomotiven auch dieselelektrische Triebwagen beschafft werden. Nachdem bereits 1935 ein erster Triebwagen gekauft wurde, lieferte die Waggonfabrik Wismar 1940 zwei weitere leistungsstärkere Triebwagen, die als reine Gepäcktriebwagen ausgeführt wurden. Mit einem Dienstgewicht von 32 Tonnen, einer Leistung von 516 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h waren die beiden Gepäcktriebwagen etwas stärker als der Personentriebwagen und konnten daher 4 statt 3 Wagen befördern. 1949 übernahm die Deutsche Reichsbahn beide Triebwagen als VT 137 565 und VT 137 566. Bis zur Anlieferung der Neubaudampflokomotiven Ende der 50er Jahre trugen beide Triebwagen die Hauptlast des Brockenverkehrs gemeinsam mit den schweren Dampflokomotiven der ehemaligen NWE. Danach wurden die Triebwagen in untergeordnete Dienste abgedrängt. VT 137 565 wurde 1967 ausgemustert und 1968 in Wittenberge verschrottet. VT 137 566 erhielt 1970 noch die neue Nummer 187 025 und wurde im Verlaufe der 70er Jahre abgestellt. So übernahm die HSB den Triebwagen 1993. 1995 wurde er aufgearbeitet und stand seitdem wieder im Ursprungszustand als T3 der NWE für Sonderfahrten zur Verfügung. Bei diesem Umbau wurde der ursprüngliche Motor durch einen neuen Cummins-Motor mit 328 PS ersetzt. Da der Triebwagen nur noch im Sonderverkehr und nicht mehr als Schleppfahrzeug eingesetzt wurde, genügt diese Leistung vollauf, dafür sind für den modernen Motor jederzeit Ersatzteile verfügbar. Derzeit ist der Triebwagen von der Instandsetzung zurückgestellt und für eine Aufarbeitung vorgesehen. Highlights Neukonstruktion Produktbeschreibung Modell des Dieseltriebwagens T3, wie er heute noch bei der HSB vorhanden ist. Originalgetreue rote Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Vier Radsätze von zwei leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren angetrieben. Dadurch ist der sehr zugkräftige Triebwagen in der Lage - so wie sein großes Vorbild - auch mehrere Wagen zu ziehen. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Innenbeleuchtung und Führerstandsbeleuchtung, im Digitalbetrieb schaltbar. Länge über Puffer 64 cm.

    1.040,47 Fr.*

  • 26275

    Dampflok G 3/4 Engadin Die Nr. 5 mit dem Namen „Engadin“ wurde 1889 gebaut und im Netz der RhB eingesetzt. Bedingt durch die Beschaffung stärkerer Dampfloks und die frühe Elektrifizierung des Netzes waren diese kleinen Loks schon bald überflüssig, so dass die Nr. 5 bereits 1917 ausgemustert und nach Luxemburg verkauft wurde, wo sie die Nummer „S6“ erhielt. 1943 erhielt sie – nach der Übernahme durch die DRG – die Nummer 99 273. Nach 1945 fuhr sie bei der Luxemburger Staatsbahn unter der Nummer 353, bis sie 1954 ausgemustert und verschrottet wurde.

    2.696,86 Fr.*

  • 26274

    Dampflok G 3/4 Rhätia Die "Rhätia" - ursprünglich als "LD 1" geliefert - war die erste Lok der Rhätischen Bahn. Sie wird derzeit wieder aufgearbeitet und soll im Jahre 2024 wieder eingesetzt werden. Es ist geplant, die Lok nicht mehr in der grünen Farbgebung, in der sie bis 2014 im Einsatz war auszuführen, sondern im angenäherten Ursprungszustand in schwarz.

    2.696,86 Fr.*

  • 23273

    Dampflok G ¾ Rhätia Die Rhätia wurde als erste Lok der damaligen Landquart-Davos-Bahn als LD 1 im Jahre 1889 von der SLM in Winterthur abgeliefert. Mit einer Leistung von 250 PS entsprach die 30 Tonnen schwere und 45 km/h schnelle Lok dem damaligen Stand der Technik und wurde im normalen Zugdienst eingesetzt. Doch bald schon wurden die kleinen Loks der Baureihe G ¾ von stärkeren Maschinen in weniger anspruchsvolle Dienste verdrängt, bis sie nach der vollständigen Elektrifizierung des Netzes der RhB Anfang der 20er-Jahre entbehrlich wurden. 1928 wurde die Lok Nr. 1 ausgemustert und für ein geplantes Schweizer Eisenbahnmuseum vorgesehen. 1970 kam die Lok zur Museumsbahn Blonay-Chamby in der Westschweiz, wo sie abgestellt aufbewahrt wurde. Im Vorgriff auf das 100-jährige Jubiläum der RhB kam die Lok 1988 zurück zur RhB, wurde dort betriebsfähig wieder aufgearbeitet und beim Jubiläum 1989 vor Sonderzügen eingesetzt. Auch in den folgenden Jahren wurden regelmäßig Sonderzüge mit der Rhätia bespannt, bis sie 2014 wegen Fristablauf abgestellt wurde. Um die Lok wieder instand zu setzen, gab es viele Spendenaufrufe, auch mit entsprechenden Modellen – so wird die Lok weiter als Zeugnis aus der Anfangszeit der RhB dienen können.

    2.696,86 Fr.*

  • 26818

    Dampflokomotive Baureihe 99.02 In den 1970er Jahren stellte sich bei der DR die Frage nach einem rationelleren Betrieb auf den Schmalspurstrecken im Harz. Die ursprünglich angedachte Ablösung der Dampfloks durch neue Dieselloks scheiterte zum einen daran, dass im Ostblock keine passenden Dieselloks erhältlich waren, zum anderen fehlten für einen Import aus dem westlichen Ausland die Devisen. So wurde – notgedrungen – der Dampfbetrieb beibehalten. Um dennoch eine gewisse Modernisierung des Lokparks zu erreichen, beschloss man die Umstellung der Dampfloks der Baureihe 99.23-24 auf Ölfeuerung. So wurde 1976 als erstes die 99 244 umgebaut, zum einen wurde der Kohlenkasten durch einen Ölbehälter mit 2,8 m³ Fassungsvermögen ersetzt, zum anderen erhielt der Kessel im Bereich der Feuerbüchse eine Ausmauerung mit feuerfesten Steinen. Nach Behebung verschiedener Kinderkrankheiten bewährte sich die Lok durchaus, so dass bis 1981 alle Loks dieser Baureihe entsprechend umgebaut wurden. Doch schon wenige Monate nach dem Umbau kürzte die UdSSR die Liefermengen an Öl in die DDR drastisch, zeitgleich wurde der Preis deutlich angehoben. So begann man bei der DR bereits im Jahre 1982 die Loks wieder auf Kohlefeuerung zurückzubauen, dieser Rückbau war im Frühjahr 1984 beendet und die Ölfeuerung bei diesen Loks damit Geschichte.

    1.885,10 Fr.*

  • 28442

    Elektrolokomotive Ge 4/4 II der RhB Auf dem Netz der Rhätischen Bahn sind die Loks der Baureihe Ge 4/4 II, die mit ihren 2.300 PS und ihrer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h vor allen Zugarten zu sehen. Bereits 1973 wurde die erste Lok dieser Baureihe - damals noch im dunkelgrünen Anstrich und mit runden Scheinwerfern - an die RhB abgeliefert. Mehrfach modernisiert und umgebaut - unter anderem erhielten die Loks eckige Scheinwerfer - sind fast alle noch im Einsatz, vom Nahverkehrszug bis zum Glacier-Express kann man die Loks erleben. Die meisten Loks dieser Baureihe sind mit einer Sonderfarbgebung bzw. Werbefolien versehen, dieses Modell stellt aber eine Nachbildung des Originals im normalen roten Anstrich dar. Highlights Erstmals in der roten Lackierung mit eingesetzten Fenstern, Antennen und Rückspiegeln Produktbeschreibung Elektrolokomotive Ge 4/4 II Nr. 632 der Rhätischen Bahn in der roten Standardlackierung. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Alle 4 Radsätze von zwei leistungsstarken Bühler-Motoren angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Dachstromabnehmer motorisch angetrieben, digital schaltbar. Länge über Puffer 57 cm. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig.

    1.040,47 Fr.*

  • 29911

    NS Hilfszug. Highlights Digital ansteuerbare Pumpe um Wasser zu verspritzen. Produktbeschreibung Modell eines Hilfs- und Trainingszuges für Rettungskräfte in der Gestaltung eines solchen Zuges der Norfolk & Southern Railroad. Besteht aus einer Diesellok und zwei Wagen. Diesellok in der Gestaltung des Zuges, Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Beide Drehgestelle von zwei leistungsstarken, kugelgelagerten Bühler-Motoren angetrieben. Eingebauter mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen, Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig. Ein Kesselwagen in der Gestaltung des Zuges, Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Der Kessel kann mit Wasser befüllt werden, dieses kann mit einer digital ansteuerbaren Pumpe verspritzt werden. Diese Funktion ist nur im Digitalbetrieb möglich. Ein gedeckter Güterwagen in der Gestaltung des Zuges, Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Türen zum Öffnen. Länge des gesamten Zuges 178 cm. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig.

    1.804,14 Fr.*

  • 36023

    Weihnachtswagen 2023

    141,43 Fr.*

  • 37712

    DR Halbgepäckwagen

    225,12 Fr.*

  • 36022

    Weihnachtswagen 2022. Produktbeschreibung Der Weihnachtswagen 2022 ist mit einem wunderschönen Motiv aufwendig bedruckt. Das Modell verfügt natürlich auch über Türen zum Öffnen, und ergänzt nahtlos die bisherige Reihe der LGB Weihnachtswagen. Metall-Scheibenradsätze. Länge über Puffer 30 cm.

    142,84 Fr.*

  • 37736

    DR Personenwagen

    225,12 Fr.*

  • 37737

    DR Personenwagen

    225,12 Fr.*

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihren Auswahlkriterien entsprechen.

* Alle Preise inkl. USt. zzgl. Versand